Nelson — Vermittlungshilfe —

Das Tierheim Fulda hat uns bei Nelson um Vermittlungshilfe gebeten. Hier erfahren sie mehr über Nelson:

Das Leben ist nicht fair, das gilt leider auch für Nelson, der angefahren im Graben bei Kälte (Dezember 21) gefunden und aufgepäppelt wurde und auf eine Pflegestelle kam.

Doch nun ist das Pflegefrauchen akut erkrankt, sie kann Nelson leider nicht weiter betreuen und deshalb suchen wir nun händeringend möglichst schnell eine liebevolle und geduldige Ersatzpflegestelle oder einen Endplatz. Nelson hat sich als liebenswerter Pfiffikus erwiesen, der sich mit Hündinnen und kastrierten Rüden gut versteht, auch Kinder oder Katzen sind kein Problem. Er kann allein bleiben und ist stubenrein. Allerdings benötigt er durch die Behinderung mehr Pflege, ist aber ein dankbarer Patient. Eine ebenerdige Wohnung wäre natürlich ideal.
Anfangs war er flott mit einem Rolli unterwegs, durch Übungen, Physiotherapie und nicht zuletzt seinen enormen Lebenswillen begann er wieder zu laufen. Sogar spielen wollte er wieder, aber man muss ihn bremsen, denn bei dem Unfall hat auch die Wirbelsäule etwas abbekommen. Deshalb bekommt er auch Schmerzmittel. Es wird noch geprüft, was therapeutisch zusätzlich möglich ist.
Nelson ist ein eher ruhiger Hund, der es liebt, Denk- und Suchaufgaben zu lösen. Er dufte sogar ins Büro mit und war durch seine freundliche Art sehr beliebt.
Falls Sie sich näher informieren möchten, können Sie sich am besten per Mail über hunde@tierheim-fulda.de melden. Links zu Videos sind ebenfalls auf unserer Homepage zu finden.

https://tierheim-fulda.de/tiere/nelson/

%d Bloggern gefällt das: