5.000€ Spende für die Tierheim-Elektrik

Landrat Görig übergibt Spende der OVAG an Alsfelder Tierheim

Vogelsbergkreis. Ob erneuerte Bereiche für die Katzen, neue Dachfenster oder eine elektrische Be- und Entlüftung – der Tierschutzverein Alsfeld steckt unentwegt Engagement und finanzielle Mittel in das Tierheim an der Alsfelder Jahnstraße, um die Tiere gut unterbringen und versorgen zu können. Nun steht ein weiterer wichtiger Punkt auf der Agenda: die Elektroinstallationen des Tierheims.

In den vergangenen Jahren hat sich diese als nicht mehr ausreichend erwiesen und die Arbeit im Tierheim zunehmend erschwert. Auf der Suche nach Lösungen hat sich der Tierschutzverein um Unterstützung bemüht, und sich an Landrat Manfred Görig gewandt. Im OVAG-Spendenbeirat setzte er sich für eine Spende an das Tierheim in Alsfeld ein. Mit Erfolg: „Die Zuwendung von 5.000 Euro deckt einen großen Teil der veranschlagten Kosten für die Erhöhung der Stromkapazität“, sagt der Landrat bei der Übergabe des Spendenbescheids an die 1. Vorsitzende Ann-Catrin Schmidt und Schriftführerin Gerlinde Grebe. „Mit der OVAG-Spende im Rücken kann der Verein nun das Projekt in die Tat umsetzen und die Rahmenbedingungen für den Tierschutz in Alsfeld weiter verbessern“, macht Landrat Görig deutlich. Im Namen des Vereins bedanken sich die 1. Vorsitzende Schmidt und Vorstandsmitglied Grebe abschließend für die Spende, die dabei helfe, die Modernisierungsmaßnahme zügig umzusetzen.

Landrat Manfred Görig übergibt Ann-Catrin Schmidt (links), 1. Vorsitzende des Tierschutzvereins Alsfeld, und Gerlinde Grebe, Vorstandsmitglied und Baubeauftragte des Vereins eine OVAG-Spende in Höhe von 5000 Euro. Die Spende wird in die Erhöhung der Stromkapazität am Tierheim in der Alsfelder Jahnstraße fließen.

(Foto und Text: Vogelsbergkreis/privat)

%d Bloggern gefällt das: