Großartige Spende der WI Bank

Unser Tierheim durfte sich noch vor Weihnachten über eine fantastische Spende von 2.000€ freuen. Frau Melanie Muhly schlug uns bei ihrer Arbeitgeberin, der WI Bank, vor.

Frau Muhly über den Vorschlag der Weihnachtsspende:

Meine Arbeitgeberin, die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank), hat uns Mitarbeitende dazu aufgerufen, Vorschläge für die jährliche Weihnachtsspende abzugeben. Da musste ich gar nicht lange überlegen und habe gleich ein paar Zeilen formuliert und das Tierheim in Alsfeld für die Weihnachtsspende 2022 vorgeschlagen. Und was soll ich sagen, es hat geklappt und die Freude ist auf beiden Seiten riesig groß.

Ich konnte mich persönlich vor Ort davon überzeugen, wie rührend sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Tierheim in Alsfeld bis zur erneuten Vermittlung oder aber auch dauerhaft um die aufgenommenen Tiere kümmern – und das Großteils ehrenamtlich. Dabei wird auch großen Wert darauf gelegt, der Öffentlichkeit die wichtige Arbeit des Tierschutzes zu zeigen, und dabei speziell Kinder und Jugendliche für das Thema zu sensibilisieren.

Die Tiere können meistens am allerwenigsten dafür, dass sie im Tierheim landen. Und im Hinblick auf die jetzige Situation wird sich die Lage für die Tiere auch weiter verschlechtern. Denn wenn den Menschen das Geld für ihr eigenes Auskommen fehlt, können sie nur noch sehr wenig bis gar nichts an das Tierheim spenden. Doch leider machen die steigenden Energiekosten, die allgemeine Verteuerung sowie der Nachschubmangel auch vor dem Tierheim Alsfeld nicht halt. Umso mehr freut es mich, dass die WIBank in diesen besonderen Zeiten die Arbeit des Tierheimes unterstützen möchte und damit vor allem den Tieren dort hilft. Das ist mir eine Herzensangelegenheit. Vielen Dank dafür!

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei Frau Muhly und ihrer Arbeitgeberin, der WI Bank, bedanken! Eine absolut tolle und so enorm hilfreiche Unterstützung! Vielen lieben Dank.

%d Bloggern gefällt das: