Leia

Geburtsdatum: geschätzt Mai 2021

Geschlecht: weiblich

Rasse: Schäferhund-Mix

Größe (Schulterhöhe): wird nachgetragen

Gewicht: 20,2kg

Liebe Interessenten,

Sie interessieren sich für Leia?

Hier ein paar Worte, die sehr ernst gemeint sind und vielleicht auch etwas abschrecken.

Leia ist ein wirklich ängstlicher und scheuer Hund, der gelernt hat, uns Menschen aus dem Weg zu gehen und jeglichen Kontakt zu meiden. Möglicherweise sind schlechte Erfahrungen ursächlich hierfür, vielleicht aber auch überhaupt keine. Wir können nicht sagen, welche Zeit Leia benötigt, um mit Ihrer und unserer Hilfe Vertrauen zu uns Menschen zu finden und wie weit sich dieses Vertrauen überhaupt entwickeln wird.

Seien Sie nun bitte nicht gleich abgeschreckt, aber unsere Erfahrungen mit gerade solchen Hunden haben uns gelehrt vorsichtig zu werden. Unsere Sorge, dass ein solches Hundchen wegen eines klitzekleinen Fehlers oder einer nur Sekunden andauernder Unachtsamkeit verloren gehen könnte, prägen unsere Vermittlungsgespräche und – vorgehen. Entlaufen Hunde wie Leia, ist es fast unmöglich, sie zeitnah und unversehrt wieder zu finden und zu sichern. Ein kleines Missgeschick mit katastrophalen Folgen. Herumirrende Hunde, die unter Hunger und Kälte leiden, die ziellos auf der Suche sind, sind ständig Gefahren unserer Umwelt ausgesetzt und können u.a. schlimme Unfälle verursachen und hierbei natürlich auch selbst verunglücken.

Wir sind in der Pflicht, hier Fürsorge zu tragen und Vorsorge zu treffen. Es ist bereits schon zu viel Schlimmes geschehen, dies  gilt es zu verhindern.

Haben Sie bitte Verständnis und Geduld für unsere sich wiederholenden Hinweise, Warnungen und Sicherheitsvorkehrungen. Die Erfahrungen haben uns geprägt. Noch immer und auch jetzt laufen scheue Hunde in unserer gefährlichen Welt draußen ohne Zuhause und Bezugspersonen ziellos umher. Lassen Sie uns gemeinsam verhindern, dass es weitere Hunde trifft

Hündin Leia haben wir am 12.05.2022 von unserem Partnerverein „Tierhilfe-Hoffnung“ übernommen.
Leia verhält sich gegenüber fremden Personen noch sehr ängstlich. Auch ihr bekannten Gesichtern gegenüber braucht sie einen Moment. Mal kommt sie freude wedelnd auf einen zu und andere Male sucht sie lieber das Weite.
Wenn man sich einen Moment mit ihr in den Auslauf setzt, erkundet sie erst einmal alles neugierig um einen herum. Allerdings alles mit Vorsicht und sehr bedacht.
Mit Leckerlis kann man Madame allerdings etwas bestechen. Diese nimmt sie nämlich liebend gerne an.
Wenn sie dann bei einem dabei sitzt, nimmt sie auch gerne Streicheleinheiten an. Mit der Zeit lässt sie sich auch ein wenig fallen und fängt an es zu genießen. Allerdings ist da noch Luft nach oben.
Spazieren gehen und die Welt erkunden muss man dementsprechend auch langsam mit ihr angehen. Dafür trägt sie extra ein Sicherheitsgeschirr und einen GPS Tracker. Mit einem weiteren Hund, den Leia kennt, funktioniert das Gassi gehen auch schon relativ gut. Sie fühlt sich sicherer und hat meist Spaß daran die Gegend zu erkunden. Dabei kann es ihr schon manchmal gar nicht schnell genug gehen. Alleine unterwegs zu sein bereitet ihr hingegen noch etwas mehr Unsicherheiten. Das sollte aber jedoch kein Problem sein, denn mit viel Übung und Geduld wird das auch Stück für Stück besser und sie fängt an zu verstehen, dass die Welt gar nicht so schrecklich ist.
Demnächst wird Leia auch die Hausinterne Hundeschule besuchen.
Leia ist bei uns mit allen Hunden vertraglich, wir können sie uns gut als Zweithund vorstellen. 

Leias erste Schritte vor die Tierheimtür

Wir raten jedem Menschen und jeder Familie, die einen Hund bei sich einziehen lassen möchte, sich vorab um eine professionelle Hundeschule zu bemühen. Wir können unsere Tiere nur so beschreiben wie wir sie hier im Tierheim- Umfeld kennenlernen. Im neuen Zuhause entwickeln sich viele Hunde neu und hier ist es unbedingt angeraten, sofort eine kompetente Beratung an seiner Seite zu haben.

Möchten Sie Leia kennenlernen?
Dann rufen Sie bitte für weitere Infos und/oder für die Vergabe eines Besuchstermins im Tierheim unter der 06631-2800 an. Günstig wäre ein Telefonat vormittags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr und dann wieder zwischen 14.00 und 16.00 Uhr. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn nicht sofort jemand ans Telefon geht, da unser Büro nicht immer besetzt ist und die Mitarbeiter meist in der Tierversorgung sind. Geben Sie also bitte nicht auf und versuchen es öfters. Herzlichen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.

Alexandra Baumann und Patrick Gareis sind Leias Paten. Vielen Dank dafür!

Klicken Sie hier für unsere Vermittlungsinformationen.

%d Bloggern gefällt das: