Cookie –auf Trainingsstelle–

Geburtsdatum: geschätzt Oktober 2018

Geschlecht: männlich

Rasse: Mix

Größe (Schulterhöhe): wird nachgetragen

Gewicht: wird nachgetragen

Mit 4 Monaten kam unser kleiner Keks aus Rumänien zu uns nach Deutschland und man mag es kaum glauben, daß er mittlerweile knapp 4 Jahre auf sein „für immer Zuhause“ wartet.
Denn Cookie lebt „nur“ auf Trainingsstelle, bei seiner derzeitigen Familie. Ursprünglich kommt er von einer anderen Organisation. Im jungen Alter, hat er viele Negativsituationen mit Ärzten erleben müssen. Er war sehr krank und unzählige Spritzen und Untersuchungen waren nötig um ihn am Leben zu erhalten. Dadurch hatte sich, der ohnehin schon ängstliche Welpe, in einen Junghund entwickelt, der aus Angst vor Menschen, in die Attacke ging. Damit hatte er auch Erfolge, denn seine „Feinde“ schlug er alle in die Flucht. Die damalige Pflegestelle war total überfordert und so kam er zu Lisa, nach Homberg.
So und hier sitzt er nun seit vielen Jahren und man fragt sich wieso soll er überhaupt wieder gehen?!?
Ich sag es ihnen….
Ich bin davon überzeugt, daß jeder Hund ein bestimmtes Zuhause hat, doch Cookie ist einfach nicht „mein Hund“, ich mag ihn, ich hab ihn auch lieb, aber ich habe das Gefühl er hat sooo viel mehr Liebe verdient, die ich ihm einfach nicht geben kann. Ich bemühe mich, aber wir merken Beide, daß wir gaaanz eigtl. nicht zusammen passen. Wäre das nicht unsagbar traurig, wenn er nicht „seinen“ Menschen findet, der ihn über alles liebt?!?
Hinzu kommt, daẞ er hier mit einem anderen Rüden zusammen lebt. Die Beiden lassen sich aufeinander ein, aber tatsächlich ist Cookie in der Haltung mit Hündinnen so viel unkomplizierter. Genauso ergeht es dem anderen Rüden. Hier geht es immer darum wer die „dickeren Eier“ hat und das kann durchaus anstrengend sein. Deshalb bin ich davon überzeugt, daß ein neues Zuhause mit einer vorhandenen Hündin, das Beste für uns alle wäre.
Cookie hat viel gelernt! Ist stubenrein, kann Zuhause alleine bleiben, ist abrufbar, fährt gerne Auto und ist im Haus mittlerweile sehr unauffällig und ruhig. Er ist sehr feinfühlig und es bedarf nur wenig körpersprachliche Kommunikation um ihn gut zu führen. Macht man das, ist er ein Vorzeigeschüler und man kann mit ihm überall hin, ohne jegliche Probleme. Gibt man ihm aber zu viel Spielraum, für eigene Entscheidungen, wird er schnell übermütig und rutscht ins alte Verhalten. Es liegt also an ihnen, ob dieser Hund Lammzart ist oder ein wandelndes Chaos auf 4 Pfoten. Cookie fühlt sich in die Menschen ein, hat eine ungeheuer gute Beobachtungsgabe und lernt unfassbar schnell. Das bedeutet aber auch, daß er jede Unaufmerksamkeit seines Gegenübers regestriert und darauf reagiert. Er strotzt nur so vor Energie, liebt das Wasser und badet für sein Leben gern. Wer sich für Cookie entscheidet, bekommt einen Abenteurer mit Herz.
Dennoch bleibt bei ihm eine anfängliche Unsicherheit fremden Menschen gegenüber. An der Leine ist das gar kein Problem. Im Haus muss man sich darauf einstellen, daß man Cookie eingrenzen muss, sonst wird er wieder übermütig. Hier hat er immer den Maulkorb an wenn fremder Besuch kommt, einfach zur Absicherung beider Seiten. Den Maulkorb kennt er gut und verhält sich vollkommen normal mit ihm. Bei seinen Menschen braucht er ein paar Tage zum Warm werden, aber hat es erstmal klick gemacht, ist er einfach nur ulkig, verschmust und frech.
Durch seine Eigenschaften wünschen wir uns Menschen, die sich etwas Zeit nehmen können. Menschen, die nicht gleich am ersten Tag Kuscheleinheiten verlangen. Menschen die genauso feinfühlig wie Cookie sind, aber in gewissen Situationen auch knallhart sein können. Bei diesem Hund, gilt der Spruch… Stimmung macht Stimmung! Er ist ein Spiegel des eigenen Selbst, damit muss man umgehen können. Kann man das, hat man unglaublich viel Spaß mit diesem strahlenden Frechdachs und einen Freund fürs Leben.
Wir wünschen uns sooo sehr, daß er endlich richtig ankommen darf!!

Cookie lebt in Homberg Ohm auf einer Trainingsstelle, sollten sie sich für Cookie interessieren, kontaktieren sie bitte telefonisch das Tierheim Alsfeld unter der 06631-2800. Günstig wäre ein Telefonat vormittags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr und dann wieder zwischen 14.00 und 16.00 Uhr. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn nicht sofort jemand ans Telefon geht, da unser Büro nicht immer besetzt ist und die Mitarbeiter meist in der Tierversorgung sind. Geben Sie also bitte nicht auf und versuchen es öfters. Herzlichen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis. Wir stellen dann den Kontakt zur Trainingsstelle her.

Wir raten jedem Menschen und jeder Familie, die einen Hund bei sich einziehen lassen möchte, sich vorab um eine professionelle Hundeschule zu bemühen. Wir können unsere Tiere nur so beschreiben wie wir sie hier im Tierheim- Umfeld kennenlernen. Im neuen Zuhause entwickeln sich viele Hunde neu und hier ist es unbedingt angeraten, sofort eine kompetente Beratung an seiner Seite zu haben.

Cookie hat einen anonymen Paten. Vielen Dank dafür!

Klicken Sie hier für unsere Vermittlungsinformationen.

%d Bloggern gefällt das: