Elmo (und Giovanni)

Rasse: EKH

Alter: 2021

Geschlecht: männlich

Kastriert: ja

Farbe: weiß-schwarz

Haltung: Freigang

Hier kommt Elmo!

Ein toller Typ. Von der ersten Minute an, hatte er unsere Katzenflüsterin begeistert. Er saß in seiner Quarantänebox und schlug um sich, fauchte und dabei hatte er so einen arroganten Blick drauf – ein Kater mit Charakter. Oh ja, diesen Kerl musste sie unbedingt näher kennenlernen und mit ihm arbeiten. Er kam nach einer Zeit in ein Zimmer. Was sofort auffiel war, dass er mit der Scheibe (hinter der er saß) anfing zu schmusen wenn man vor dieser stand. Kam man aber ins Zimmer, ging sofort die Faucherei los und auch das Hauen ab und an, wenn man die Hand ausstreckte begann.

Zu seiner Vorgeschichte: Er ist ein Futterstellenkater gewesen. Von einer wilden Mama wohl großgezogen, lernte er die Menschen jetzt nicht ganz nah und „toll“ kennen. Dann hatte er einen Unfall und kam zu uns um gesund zu werden, deshalb saß er auch länger in der Quarantäne. Nun ist er gänzlich gesund. Abende wurden also bei Elmo in seinem Zimmer verbracht, damit er merkte, dass Menschen nicht ganz doof sind. Und ganz viele Gespräche (natürlich sehr einseitige 🙂 ) und Schnupperangebote wurden ihm ermöglicht. Wie oft lag Corinna auf dem Boden, damit er sich traute an ihren Haaren oder den Schuhen, Hosen, Jacke etc. zu schnuppern. Reglos, damit er nichts Negatives verband. Nun kamen die ersten Ballspiele. Elmo spielte den Ball Corinna zurück und auch mit der Spielangel konnte er gut spielen. Hurra.

Dann kam der Tag wo er in ein Zimmer mit Artgenossen gesetzt wurde. Lauter soziale junge und verspielte Katzen und siehe da – das gefiel ihm total. Er war sofort mit allen im Zimmer warm und mittendrin. Wie schön! Nun konnte er von ihnen abschauen wie toll es ist, wenn man gestreichelt wird. Auf seinen Namen hört er gut. Mittlerweile krallt er auch nicht mehr und es gibt immer mehr Sequenzen, wo er die Streicheleinheiten gänzlich genießt. Unsere ehrenamtl. Katzenstreichlerin Jessica sitzt oft bei ihm und der Bande im Zimmer und Elmo ist viel offener und netter zu Fremden geworden. Er ist eben noch ein junger Kerl und muss alles noch lernen. Er ist einfach ein toller Typ. Seine Blicke sind manchmal zu komisch. Zu kleinen Kindern sollte er aufgrund seines nicht ganz ungehobelten Verhaltens ggf. nicht. Erfahrene Katzenmenschen und vorallem Menschen, die soz. Artgenossen Zuhause haben – die wären genau richtig. Er braucht definitiv Katzen in seinem Umfeld. Und wir denken, dass er seinen Kumpel Giovanni mitnehmen muss. Schauen Sie selbst:

Elmo braucht nach Vertrauensaufbau und Eingewöhnung wieder die Möglichkeit des Freigangs. Es wäre soooo toll, wenn er mit seinem besten Kumpel Giovanni ausziehen könnte. Die beiden haben sich bei uns im TH gesucht und gefunden!

Sie möchten Elmo kennenlernen?

Für weitere Infos und/oder für die Vergabe eines Besuchstermins bzw. Kontakt mit der Pflegestelle rufen Sie bitte im Tierheim unter der 06631-2800 an. Günstig wäre ein Telefonat vormittags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr und dann wieder zwischen 14.00 und 16.00 Uhr. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn nicht sofort jemand ans Telefon geht, da unser Büro nicht immer besetzt ist und die Mitarbeiter meist in der Tierversorgung sind. Geben Sie also bitte nicht auf und versuchen es öfters. Sollten Sie einen Besuchstermin bekommen haben, dann bringen Sie gern unsere Selbstauskunft  https://www.tierheim-alsfeld.de/katzen/ schon ausgefüllt mit (bitte nicht vorab an uns senden). Herzlichen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.

Klicken Sie hier für unsere Vermittlungsinformationen!

Er hat noch keine Paten.

%d Bloggern gefällt das: