Piro bei der Physiotherapie

Aufgrund seiner schlechten Muskulatur, genießt Piro die regelmäßigen Fahrten zur verschiedenen „Therapeuten“.

So war er schon zweimal bei Frau Kutscher und kam in den Genuß ihrer manuellen Therapie nach dem Chironn-Konzept. Mehr zu Chironn können Sie hier nachlesen: http://chironn.de/

Seine Trainingsstelle hatte einen Termin mit ihren Hunden bei Frau Kutscher. Piro war erst einige Tage bei ihr und sie fragte sie, ob sie ihn auch behandeln könnte. In der Praxis angekommen, erkundete Piro die Praxis und ließ sich danach ganz selbstverständlich von ihr behandeln. Sehr vorbildlich hat sich Piro verhalten… auch die Wartezeit war für ihn kein Problem. Er legte sich hin und wartete geduldig, bis er an der Reihe war. 

Der zweite Besuch verlief so, als würde Piro schon immer dort hingehen. Er legte sich auf die Matte und genoss sogar die Behandlung. Erstaunlich ist, wie sich Piros Gang nach so einer Behandlung verändert. Man sieht deutlich den Erfolg und das genießen seine Trainingsstelle und er sehr. 

Piro ist noch auf der Suche nach seinem Für-immer-Zuhause. Klicken Sie hier um mehr über den tollen Hundemann zu erfahren.

%d Bloggern gefällt das: