Kuchenbasar & mehr übertraf die Erwartungen

Vor genau einer Woche, am 19.6., öffneten sich zum ersten Mal die Tore für den „Kuchenbasar vom Pfotencafé“. Das Pfotencafé-Team überlegte im Frühjahr, was sie veranstalten könnten (außer die Wochenenden an denen das Café normal geöffnet ist) um das Tierheim finanziell zu unterstützen. Schnell war klar: ein kleines Fest, dass sich um Torten und Kuchen dreht und bestenfalls noch ein paar Stände zum Stöbern und Spaß haben.

Also machten sich Sandra Ramge, Elvira Lanzenlechner und Kornelia Heck an die Planung des Fests. Sie bildeten von nun an das Planungsteam!

Hier sehen Sie einen Teil des Planungsteams (Elvira Lanzenlechner links und Sandra Ramge rechts) und ein Teil des Pfotencafé-Teams, die alle fleissig gebacken und im Café geholfen haben. Hinten 2.v.l. Anja Scheuermann, Anja Dörre, Elvira Dege, Corina Damm, Sandra Dörr mit Tochter (vorne). Nicht auf dem Bild Christine Hofmann, Sigrun Rühl, Kornelia Heck und Beate Degen.

Am Tag zuvor wurde schon alles soweit vorbereitet und aufgebaut. Die Aufregung war schon groß: Wie wird es wohl werden? Wird es angenommen werden? Werden Besucher kommen? Die Temperaturen für den Tag waren mit über 30 Grad gemeldet. Der letzte Schliff wurde gemacht und dann ging es nach Hause.

Und dann war der Sonntag da. Um 12 Uhr machten die Tore auf, die Verkaufsstände waren bereit und es konnte losgehen. Das Wetter war wie vorhergesagt, die Sonnenschirme wurden aufgespannt und auch unsere Tiere bemerkten die andere Stimmung im Tierheim.

Insgesamt kamen 30 Kuchen und Torten (auch in vegan war einiges geboten) zusammen. Man musste nicht lange auf die ersten Gäste warten und viele nutzten das Angebot des „Abholens“ um am Nachmittag Zuhause den leckeren Kuchen zu genießen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an jeden Helfer sowie Kuchen- & Tortenbäcker, der zu diesem Fest mit dieser tollen Auswahl beigetragen hat. Und wer es nicht glaubt: Alles gegen Spende. Es gab keine Festpreise.

Was eine tolle Auswahl!

Direkt neben dem Café erwartete die Besucher die Fotobox von Volker Schwenzfeier. Hier war gute Laune garantiert, denn man konnte sich mit dem Equipment mal so richtig austoben und es entstanden sehr lustige Schnappschüsse. Auch hier konnte man eine kleine Spende einwerfen und nahm das Erinnerungsfoto nach Hause mit. Und wie man sieht, war das Equipment sehr vielseitig und wanderte auch mal durchs Tierheim 🙂 . Vielen Dank für die Unterstützung Volker.

Aber das Team hat sich ja nicht nur einfach einen Kuchenbasar ausgedacht. Die Besucher sollten neben dem Spaß auch bissl Nervenkitzel haben und so überlegten sie sich eine Tombola. Es gab keine Nieten und die Preise waren rund um das Thema Pfotencafé abgestimmt. 3 Hauptpreise gab es. Je ein Gutschein für eine/n Kuchen/Torte nach Wahl zum Wunschtermin. Was eine tolle Idee! Die weiteren Preise waren u.a. Gutscheine für Kaffee und Kuchen sowie Kaltgetränke im Pfotencafé. Und wer kann am besten die Lose verkaufen und trägt somit den Titel „weltbeste Losverkäuferin“ bei uns? Unsere Kornelia Heck (Teil des Planungsteams). Man kennt sie von den Sommerfesten, von unserem Büro oder als Nachbarin des Tierheims und ihre Stimme hört man einfach weit. Immer einen lockeren Spruch mit dabei und daher war es auch nicht verwunderlich, dass sie ganz schnell die Leute anzog und ihre Lose binnen 2h verkaufte. Wahnsinn. Danke liebe Konny für deinen Einsatz!

Vor dem Tierheim erwarteten die Besucher die verschiedensten Stände. Kommen Sie nun mit auf unseren Rundgang:

Hier gehts los mit dem ersten Stand. Den Hundeleckerlie-Stand von Isa Keil und ihrer Tochter Luise. Viele tolle Sorten Hundekekse wurden gebacken und gegen Spende konnte man seinem Hund gesunde Leckereien ohne Zusätze wie Zucker und Co. erwerben. Ein großes Dankeschön an die BäckerInnen: Justina Pfau, Bärbel Klug, Karlheinz Fiolka und Isa Keil. Da blieb kein Hundewunsch unerfüllt. Und sogar Katzenminze gab es, die man sich selbst in Organzasäckchen abfüllen konnte. Aus dem eigenen Garten von Justina. Eine tolle Idee. Vielen Dank für die Unterstützung.

Weiter ging es mit dem Stand von Sigrun Rühl. Auch sie ist ein Teil des Pfotencafé-Teams, hatte aber ihren eigenen Stand mit Ihren tollen selbstgemachten Sachen dabei. Kleine Aufmerksamkeiten für jede Gelegenheit zum Verschenken. Man entdeckte immer wieder etwas Neues und so viel Liebe zum Detail, das schafft unsere Sigrun in Perfektion. Auch bei ihr war alles gegen Spende zu erwerben. Vielen Dank für die Unterstützung!

Ein Stand, der natürlich nicht fehlen darf und den treue Tierheimbesucher bestimmt schon öfters gesehen haben. Diana Weise`s Schnüffelteppichstand. Wer denkt, dass es nur Schnüffelteppiche und Zerrgel gab, der irrt gewaltig, denn Frau Weise lässt sich auch immer wieder etwas Neues einfallen und so gab es Schnüffelbälle, Katzenbällchen, große Liegekissen und XXL Teppiche. Eine Auswahl, die keine Wünsche offen ließ. Wer nicht kommen konnte, der hat die Möglichkeit im Ebay Shop zu bestellen: Hier klicken! Vielen lieben Dank für die Unterstützung.

Dann betrat man das Tierheimgelände und kam nicht an dem Stand von Sascha und Heike Weißbeck vorbei. Sascha fertigt Spezialleinen und auch Maulkörbe – sogar in Wunschfarbe – an. Perfekt durchdachte Leinen, ohne Wegrutschen aus der Hand, so verstellbar wie man möchte. Wie man sieht, ließ das erste Verkaufsgespräch nicht lange auf sich warten und schnelle wechselten Leinen den Besitzer. Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

Ja natürlich darf der folgende Stand auf keinem Fest fehlen. Corinnas Tierzubehörstand. Corinna war an dem Tag nur kurz da, drehte eine Folge Tierheim Alsfeld TV mit Ann-Catrin Schmidt und Hund Aylin (https://fb.watch/dKSpD68i7i/) und schaute nochmal bei dem Stand, ob alles da war und nichts fehlte. Sie hatte mit tollen Helfern am Tag vorher den Stand komplett aufgebaut und den Verkauf am Sonntag übernahmen Wally und Angie Steinmann sowie Beatrix Fischer. Auch hier hieß es: Erwerb gegen Spende und so wechselten Leinen, Halsbänder und Co. die Besitzer. Tolle Gespräche wurden geführt, es wurde gelacht und teils gestaunt, was es nicht so alles im Tierzubehörbereicht gibt. Ein großes Dankeschön an das Verkaufs-Team!

Es war ein toller Tag. Zwar recht heiß, aber gerade für unsere vierbeinigen Besucher standen Sandmuscheln mit Wasser gefüllt bereit, um sich eine kleine Abkühlung zu gönnen. Die Befürchtung, es würden zu viele Menschen auf einem Haufen sein, bestätigte sich zum Glück nicht und man konnte entspannt mit den Coronarichtlinien umgehen. Die Besucher verteilten sich super auf die 4 1/2 Stunden und – obwohl noch Kapazität für mehr Besucher war – waren am Tagesende alle sehr zufrieden!

Mit Stolz – und das zurecht – verkündete das Pfotencafé-Team einen Gesamterlös des Festes von: 1.265 Euro!

Was für eine tolle Summe!!!! Wir dachten wir verhörten uns. Nein, es war tatsächlich so. Grandios!

Wir möchten uns daher noch einmal ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken. Bei dem Planungsteam, den KuchenbäckerInnen, den Standbetreibern, den ehrenamtlichen Helfern und natürlich den Gästen. Einfach bei jedem, der das Fest zu diesem Erfolg geführt hat. Vielen, vielen Dank!

Dieses Geld können wir so gut gebrauchen und vorallem so dringend, denn die steigenden Preise gehen an uns nicht spurlos vorbei.

Und wer nun Lust auf Kaffee und Kuchen bekommen hat, der darf heute Nachmittag (26.6) von 14-16.30Uhr ins Pfotencafé kommen. Elvira Lanzenlechner ist am heutigen Sonntag für Sie da mit 3 tollen Kuchen, aber sehen Sie selbst:

%d Bloggern gefällt das: