Emely und Greta

Rasse: EKH

Alter: Emely ca. 2019, Greta unb.

Geschlecht: weiblich

Kastriert: nein

Farbe: Emely schwarz-weiß, Greta schwarz

Haltung: Freigang

Beide haben ein Zuhause gefunden.

Aus zwei Fremden wurden Freundinnen

Emely und Greta teilen eine Geschichte, sie sind Mamas – wobei wir das bei Greta nicht genau wissen. Sie kam zwar mit Babys aus einer Scheune mit mehreren Katzen von Grebenau Reimenrod zu uns, aber wir konnten nicht mit Bestimmtheit sagen, dass sie die Mama dazu ist. Die Kleinen mussten wir zufüttern, aber auch bei Mamas kann es vorkommen, dass sie wenig oder keine Milch haben. Sie hat aber ihre Aufgabe richtig toll gemeistert und trotz ihrer Scheuheit 4 wundervolle Katzenkinder groß gezogen. Davon haben bereits zwei ein Zuhause gefunden und die anderen beiden waren bereits im Fernsehen bei Hallo Hessen im HR (Cord und Ronja) und suchen auf dem Weg ein Zuhause. Greta ist eine schüchterne Katze, die einen zwar immer im Auge behält, die aber sehr gern Leckerlies annimmt und auch auf leise Ansprache reagiert. Angefasst werden möchte sie nicht so gerne. Aber das kann sich alles mit der Zeit geben.

Emely kam aus Alsfeld Leusel zu uns. Anfangs hat sie 4 Kinder mitgebracht, was wir zu dem Zeitpunkt aber noch nicht wussten: sie war bereits wieder trächtig und gebar dann 9 Kinder. Auch sie ist genau wie Greta eine ruhige Mama gewesen. Zwar etwas ängstlich im Bezug auf den Menschen, aber dennoch nicht panisch und das war für die Kinder ein guter Start, denn die kamen neugierig auf uns Menschen zu, aber mit etwas Vorsicht. Nun sind ihre Kinder alt genug und suchen selbst ein Zuhause, so dass Emely mit Greta in ein eigenes Zimmer ziehen konnte. Aus anfänglich fremden Katzen wurden Freundinnen. Emely suchte immer mal wieder die Nähe zu Greta und Greta lies dies auch zu. Auch Emely mag sehr gern Leckerlies und wenn man sich die Zeit nimmt und mit ihr spricht, Beschwichtigungssignale sendet und Leckereien verteilt, dann kommt Emely aus sich raus. Sie tänzelt vor einem rum im gebührenden Abstand und irgendwann ist dann aber auch die Zeit da, wo sie näher kommt und mit Einsatz von Leckerlies kann man sie auch anfassen und nach ein paar Malen lässt sie es auch zu.

Emely und Greta sind beides ruhige Katzen, die ein beständiges Umfeld brauchen. Ein turbulentes Zuhause wäre nichts für die beiden sensiblen Katzendamen. Wer ihnen ein ruhiges Zuhause bieten kann, der hat mit diesen beiden Katzendamen bestimmt viel Freude. Sie müssen aber nicht gemeinsam ausziehen. Man kann sie auch getrennt vermitteln. Hier benötigt man einfach Zeit und Geduld. Die Erfolgsschritte geben die beiden vor, in ihrem Tempo. Und wenn dann der Zeitpunkt gekommen ist, wo sie das vollste Vertrauen schenken – und da stimmen uns viele Katzenbesitzern mit ehemals scheuen Katzen ein – ist es der schönste und größte Moment!

Sobald dieser Vertrauensaufbau da ist und man merkt, dass die beiden das Zuhause als ihres akzeptiert haben, dann kann man mit dem Freigang anfangen und ihn langsam gewähren. Es sind zwei tolle Katzendamen, die gern ihre Chance gemeinsam nutzen möchten.

Sie möchten Emely und Greta kennenlernen?

Für weitere Infos und/oder für die Vergabe eines Besuchstermins rufen Sie bitte im Tierheim unter der 06631-2800 an. Günstig wäre ein Telefonat vormittags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr und dann wieder zwischen 14.00 und 16.00 Uhr. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn nicht sofort jemand ans Telefon geht, da unser Büro nicht immer besetzt ist und die Mitarbeiter meist in der Tierversorgung sind. Geben Sie also bitte nicht auf und versuchen es öfters. Sollten Sie einen Besuchstermin bekommen haben, dann bringen Sie gern unsere Selbstauskunft  https://www.tierheim-alsfeld.de/katzen/ schon ausgefüllt mit. Herzlichen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.

Vielen Dank der Patin Sabine Geisel!

Klicken Sie hier für unsere Vermittlungsinformationen

%d Bloggern gefällt das: