Knöpfchen sagt Dankeschön

Hätte man Knöpfchen ganz am Anfang gesehen, so hätte niemand gedacht, dass dieser kleine Kerl einmal selbständig laufen würde. Die Ärzte hatten aufgrund seiner Röntgenbilder keine Hoffnungen gemacht, doch dann kam das kleine Wunder. Köpfchen bewegte seine Hinterbeine und fing an diese zu benutzen.

Physiotherapie und Massagen bekam er fortan und immer schneller und agiler wurde der kleine Herr – zu Lasten seines Pflegefrauchens. Denn diese musste ihm nun auch im Garten immer hinterher sein.

Doch mit der Beweglichkeit kamen auch die Probleme. Aufgrund der Teillähmung hatten seine Hinterbeinchen eine Fehlstellung, so dass er sich seine Pfötchen wund lief. Er bekam Verbände. Doch diese behoben natürlich nicht die Fehlstellung.

Also machte man sich auf die Suche nach einem Orthopäden, der für Knöpfchen Orthesen anfertigte. Das ist schwieriger als man dachte, denn mit Katzen hatten die Meisten leider keine Erfahrung. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? So kamen wir auf Herrn Zebisch (https://www.hundebandage.de/) der mit so viel Geduld und Mühe dem kleinen Kerl seine neuen Orthesen verpasste.

Lieber Herr Zebisch, sehen Sie sich nur Kater Knöpfchen an. Er, sein Pflegefrauchen und wir sagen vielen, vielen Dank für ihren Einsatz.

Knöpfchen macht das so toll und er ist wirklich ein sehr agiler, kleiner Kerl.

Und wenn jmd. glaubt, dass der Winter mit seinem Schnee Kater Knöpfchen aufhalten würde. Na, der hat sich mal ordentlich getäuscht:

Aber wie hießt es doch so schön: „Pflegemami, kannst du mir bitte diese Dinger ausziehen? Ich will ganz ohne toben können!“ Ja dann wollen wir mal:

Und so tobte der kleine Herr noch Minuten lang im Garten umher und genoss die weiße Pracht.

%d Bloggern gefällt das: