Seppel

Rasse: EKH

Alter: Mai/Juni 2021

Geschlecht: männlich

Kastriert: ja

Farbe: schwarz-weiß

Haltung: Freigang

Seppel war zu Gast im Tierheim Alsfeld TV. Seinen Beitrag können Sie sich hier anschauen: https://fb.watch/ceHaiIcRIs/

Seppel sollte eigentlich auch zu Gast im hr – hallo hessen sein, aber er hat wortwörtlich seinen Einsatz verpennt und so war nur sein Bruder Strolch vor der Kamera zu sehen. Ab Minute 21:40 kann man sich das Video hier anschauen: https://www.ardmediathek.de/video/hallo-hessen/hallo-hessen-teil-2/hr-fernsehen/Y3JpZDovL2hyLW9ubGluZS8xNjkxNTI

Seppel kam Ende letzten Jahres aufgrund einer Kastrationsaktion in Storndorf zu uns. Er uns sein Bruder Strolch waren noch Kitten. Mittlerweile ist er zu einem stattlichen Jungkater herangewachsen und sucht nun sein Zuhause mit Artgenossen.

Seppel ist ein Quatschkopf. So kann man ihn gut beschreiben. Absolut lieb und verschmust, aber mit einem Schalk im Nacken. Ihm macht es bei uns im Freilauf total Spaß. Er flitzt die Baumstämme hoch, tobt durch die Wiese, ärgert seine Artgenossen, kugelt sich in der Erde und entdeckt zum ersten Mal den Frühling. Mit seinen Artgenossen kommt er einfach super klar. Mit Strolch und auch Wobbele liefert er sich manchmal eine wilde Verfolgungsjagd. Wobbele war immer gern in Strolchs Nähe, aber mittlerweile kommt sie mit seiner Power nicht mehr ganz mit. Je älter er wird, desto mehr Power hat er. Er ist eben ein richtiges Powerpaket geworden. Er kommt sehr gut mit den schwarzen Brüdern Zorro, Roco und Faucho aus. Er ist Jungkater-typisch verspielt und sehr neugierig. Menschen mag er sehr gern und dann natürlich auch die Streicheleinheiten und die kleinen Rangeleien und Armkämpfchen.

Nach der Eingewöhnungszeit soll Seppel Freigang erhalten dürfen, denn diese Energie kann man nicht einsperren. Die Wohnlage muss bei Seppel abseits von vielbefahrenen Straßen liegen, da er manchmal sehr kopflos ist, wenn er hinter etwas spielerisch herjagd. Das hätte bei ihm fatale Folgen. Seppel würde übrigens mit Hunden klarkommen. Er ist sehr neugierig und wenn er merkt, dass diese ihm nichts tun, dann dürfte dem Zusammenleben nichts mehr im Wege stehen.

Sie möchten Seppel kennenlernen?

Für weitere Infos und/oder für die Vergabe eines Besuchstermins rufen Sie bitte im Tierheim unter der 06631-2800 an. Günstig wäre ein Telefonat vormittags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr und dann wieder zwischen 14.00 und 16.00 Uhr. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn nicht sofort jemand ans Telefon geht, da unser Büro nicht immer besetzt ist und die Mitarbeiter meist in der Tierversorgung sind. Geben Sie also bitte nicht auf und versuchen es öfters. Sollten Sie einen Besuchstermin bekommen haben, dann bringen Sie gern unsere Selbstauskunft  https://www.tierheim-alsfeld.de/katzen/ schon ausgefüllt mit (bitte nicht vorab an uns senden). Herzlichen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.

Ann-Kristin Roder ist Seppels Patin. Vielen Dank dafür!

Klicken Sie hier für unsere Vermittlungsinformationen

%d Bloggern gefällt das: