Madame und Mahalia

Rasse: EKHs

Alter: 06.04.2021

Geschlecht: weiblich

Kastriert: nein

Farbe: Madame getigert, Mahalia schwarz mit weißem Bauchfleck

Haltung: können in großzügige reine Wohnungshaltung oder aber noch besser mit Freigangmöglichkeit

Die mittlerweile nur noch zu zweit (da Schwester Monique ein Zuhause gefunden hat) bei uns lebenden und aufgeweckten Schwestern Madame und Mahalia suchen ihre Dosenöffner und Bespasser. Sie sind im Tierheim zur Welt gekommen und bislang hat sich doch tatsächlich noch niemand für die Schwestern interessiert. Anfangs waren sie auch noch wirklich schüchtern, aber davon ist mittlerweile überhaupt nichts mehr zu sehen. Im Gegenteil! „Frech wie Oskar“ trifft es hier mittlerweile unheimlich gut. Alleine das Hineingehen ins Zimmer ist schon eine Herausforderung, denn sie warten bereits hinter der Tür und stehen in den Startlöchern um schnell auf den Flur zu flitzen. Ja sie wollen erkunden und erleben. Sie sind verschmust und lieben Leckerlies. Intelligenzspielzeug und Spielzeug, wo sie sich Sachen erarbeiten müssen, das mögen sie unheimlich gern und es wird rege genutzt. Natürlich muss auch entsprechend die Leckerei darin stimmen. Auch Spielangel und Co. sind gern gesehene Spielmöglichkeiten. Die beiden Schwestern sind frech und vorwitzig, weshalb sie eher nicht zu kleinen Kindern sollten. Sie können in ihrem Übermut und ihrem Spieldrang schonmal Kratzen und auch Beißen. Das ist nicht böse gemeint von ihnen, aber gerade Mahalia hat einen starken Charakter und versucht sich jetzt, wie weit sie denn damit kommt und ob sie so nicht ihren Menschen erziehen kann.

Die Schwestern sind neugierig und wollen die Welt gern erkunden. Da sie im Tierheim geboren sind, kennen sie zwar nicht den Freiheitsdrang und könnten in großzügige Wohnungshaltung vermittelt werden. Schön wäre es aber natürlich, wenn man ihnen Freigang gewähren könnte nach Kastration und dem Vertrauensaufbau, denn sie haben viel Energie. Hier sind zwei tolle junge Katzendamen die auch durch uns nur zusammen vermittelt werden.

Sie möchten die Schwestern kennenlernen?

Für weitere Infos und/oder für die Vergabe eines Besuchstermins rufen Sie bitte im Tierheim unter der 06631-2800 an. Günstig wäre ein Telefonat vormittags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr und dann wieder zwischen 14.00 und 16.00 Uhr. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn nicht sofort jemand ans Telefon geht, da unser Büro nicht immer besetzt ist und die Mitarbeiter meist in der Tierversorgung sind. Geben Sie also bitte nicht auf und versuchen es öfters. Sollten Sie einen Besuchstermin bekommen haben, dann bringen Sie gern unsere Selbstauskunft  https://www.tierheim-alsfeld.de/katzen/ schon ausgefüllt mit (bitte nicht vorab an uns senden). Herzlichen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.

Wir legen großen Wert darauf, Katzenkinder in Gesellschaft mit oder zu Katzen ähnlichen Alters zu vermitteln. Zusätzlich sollte das neue Tier in Wesen und Temperament zu Ihrer ersten Katze passen. Wir beraten Sie hierzu und zu dem Thema Zusammenführung sehr gerne.

Durch die immerwährende Katzengesellschaft kann ein sozial gesundes Heranwachsen der Kitten gefördert werden. Sie werden unglaubliche Freude haben, wenn Sie die Kätzchen beim Toben, Spielen und Kuscheln beobachten dürfen. Bei zwei oder auch mehreren Katzen schaffen Sie sich Freiräume, denn diese Kätzchen sind nie allein, auch wenn Sie als Bezugsperson einmal etwas weniger Zeit haben sollten für Ihre Tiere.

Sie haben noch keine Paten!

Klicken Sie hier für unsere Vermittlungsinformationen

%d Bloggern gefällt das: