Lumi

Geburtsdatum: geschätzt ca. September 2012

Geschlecht: männlich

Rasse: Mix

Handicap: Blind

Größe (Schulterhöhe): 55cm

Gewicht: 29,5kg

Der erste Spaziergang mit Schleppleine
Lumi reagiert so toll auf die Stimme von uns Menschen

Blinde Lebensfreude sucht SEIN Zuhause

Die Knutschkugel Lumi haben wir am 06.05.2021 von unserem Partnerverein Tierhilfe-Hoffnung übernommen.

Zuvor lebte Lumi wild und konnte durch Anfütterung in einem Waldstück in Rumänien gesichert werden. Obwohl er im Wald lebte, ist der Gute-Laune-Bär den Menschen sowie Tieren wohlgesonnen. Ein wahrhaftiger Sonnenschein, wenn man bedenkt, dass er leider ein Auge verloren hat und auf dem anderen Auge keine Sehkraft mehr besitzt. Dies wurde durch einen Besuch in der Augenklinik hier in Deutschland bestätigt.

Obwohl Lumi blind ist, findet er sich erstaunlich gut in seinem Alltag zurecht. Er geht sehr gerne spazieren. Bei den gemeinsamen Gassigängen ist er sehr interessiert und erfreut über die Natur. Besonders gerne mag er Wasser und genießt mit seinem wuscheligen Fell jede kleine Abkühlung im Bach. Autofahren kann Lumi auch, dabei verhält sich ruhig und wartet geduldig bis zur Ankunft. Er lässt er sich problemlos in und aus dem Auto heben. Mittlerweile springt er auch in das Auto/den Kofferraum. Bei Hundebegegnungen ist Lumi bisher immer freundlich und aufgeschlossen gewesen. Allerdings müssen wir Menschen hier die Situation gut beobachten, da die anderen Hunde nicht wissen, dass Lumi blind ist und er deswegen auch versehentlich in sie reinlaufen kann.

Lumi reagiert unheimlich toll auf die Stimme. Kommt man zu ihm in den Auslauf und spricht ihn an, schaut er einen schon erwartungsvoll an. Er begrüßt jeden freundlich und setzt sich dann entspannt hin. Er weiß genau, dass er sein Geschirr angelegt bekommt und man eine Runde mit ihm spazieren geht. Die ihm bekannten Wege meistert er mit Bravour. Kommt ein Absatz oder Bürgersteig, kann man Lumi mit dem Wort „Vorsicht“ darauf vorbereiten und der clevere Hundebub nimmt die Vorderpfoten etwas höher, bis er den neuen Untergrund gefunden hat. Er lässt sich aber auch über die Leine oder Körpersprache gut führen. Auch in unserem Freilauf findet Lumi sich gut zurecht. Schauen Sie sich bitte die Videos an. Sie werden begeistert sein, wie gut sich ein blinder Hund orientieren kann.

Lumi ist sehr menschenbezogen und auch Kinder findet er sehr toll. Er mag es, geschmust zu werden und will gerne dabei sein. In unserer Anwesenheit fühlt er sich sicherer, denn er weiß, dass er sich in nicht abschätzbaren Situationen vollkommen auf uns Menschen verlassen kann. Daher orientiert er sich sehr an seinen Menschen und vertraut uns tatsächlich „blind“. Er lässt geduldig alles mit sich machen – sei es die Fellpflege, der Besuch in der Augenklinik, das Anheben der Pfoten oder das Anziehen des Geschirrs sowie der Leine. Er ist wirklich ein ganz toller Kerl, der einfach nur lieb ist.

Da unser Tierheimalltag nicht immer routiniert ablaufen kann und aufgrund der Gegebenheiten viele verschiedene Geräuschkulissen entstehen, ist es für blinde Tiere nicht so einfach, sich bei uns zurecht zu finden. Für Tiere wie Lumi ist es hier einfach stressiger, als in einem ruhigen, routinierten Zuhause.

Deswegen wünschen wir uns für Lumi ein Zuhause, in dem er sich den täglichen Abläufen anpassen kann. Eine ebenerdige Wohnung mit Garten oder ein Haus mit Garten wären für ihn sicherlich wundervoll, da er eine lange Zeit draußen gelebt hat. 

Lumi bei einem Ausflug in die Pizzeria. Er hat sich wie immer Vorbildlich benommen.

Hier sein Ausflug zum Nachlesen: https://www.tierheim-alsfeld.de/2021/08/lumi-und-seine-erste-schaecherbachtour/

Lumi bei der Fellpflege. Blindes Vertrauen. Er genießt den Kontakt zu uns Menschen wirklich sehr.

Ein kleiner Einblick, wie gut Lumi mit seiner Blindheit zurechtkommt.

Möchten Sie Lumi kennenlernen?

Dann rufen Sie bitte für weitere Infos und/oder für die Vergabe eines Besuchstermins im Tierheim unter der 06631-2800 an. Günstig wäre ein Telefonat vormittags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr und dann wieder zwischen 14.00 und 16.00 Uhr. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn nicht sofort jemand ans Telefon geht, da unser Büro nicht immer besetzt ist und die Mitarbeiter meist in der Tierversorgung sind. Geben Sie also bitte nicht auf und versuchen es öfters. Leider dürfen wir aktuell auf Grund der Corona Krise täglich nur einen Hundetermin und einen Katzenbesuchstermin vergeben. Herzlichen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.

Mechthild Rupschus und Pamela Wiegand sind Lumi´s Paten. Vielen Dank dafür!

Klicken Sie hier für unsere Vermittlungsinformationen.

%d Bloggern gefällt das: