Bobby

Bobby mit Samu beim Spielen

Rasse: EKH

Alter: Febr./März 2021

Geschlecht: männlich

Kastriert: nein

Farbe: schwarz

Haltung: Freigang

Bobby ist unser „Kleiner“ in der Gruppe. Während die Anderen wachsen, will er irgendwie nicht so ganz mitmachen. Aber sein Charme, der macht ihn gaaaanz groß. Sollte man ihn nicht beachten, dann kommt schon mal ein krächzendes, helles Stimmchen von unten das sagt „Hee, hier unten, los kümmer dich um mich!“

Er schmust unheimlich gern und liebt es auf der Schulter zu sitzen oder auf der Brust zu liegen. Mit seinen Artgenossen kommt er super zurecht und ist eher so der kleine Mitläufer. Fred kümmert sich immer ganz rührend um seinen kleinen Freund. Bobby kommt einfach mit jedem klar. Er kann auch wie die Großen spielen und umhertoben, gar keine Frage.

Er ist nicht der Typ für eine Einzelhaltung, daher sollte ein ebenso lieber und verspielter Artgenosse auf ihn im neuen Zuhause warten, oder ein Kumpel wie Ramba Zamba aus seiner Gruppe könnten mit ihm ausziehen.

Nach einer späteren Kastration und der Eingewöhnung, steht dann dem Freigang nichts mehr im Wege. Man wird an und mit ihm wirklich seine große Freude haben.

Sie möchten Bobby kennenlernen?

Für weitere Infos und/oder für die Vergabe eines Besuchstermins rufen Sie bitte im Tierheim unter der 06631-2800 an. Günstig wäre ein Telefonat vormittags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr und dann wieder zwischen 14.00 und 16.00 Uhr. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn nicht sofort jemand ans Telefon geht, da unser Büro nicht immer besetzt ist und die Mitarbeiter meist in der Tierversorgung sind. Geben Sie also bitte nicht auf und versuchen es öfters. Leider dürfen wir aktuell auf Grund der Corona Krise täglich nur einen Hunde- und einen Katzenbesuchstermin vergeben. Sollten Sie einen Besuchstermin bekommen haben, dann bringen Sie gern unsere Selbstauskunft  https://www.tierheim-alsfeld.de/katzen/ schon ausgefüllt mit (bitte nicht vorab an uns senden). Herzlichen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.

Wir legen großen Wert darauf, Katzenkinder in Gesellschaft mit oder zu Katzen ähnlichen Alters zu vermitteln. Zusätzlich sollte das neue Tier in Wesen und Temperament zu Ihrer ersten Katze passen. Wir beraten Sie hierzu und zu dem Thema Zusammenführung sehr gerne.

Durch die immerwährende Katzengesellschaft kann ein sozial gesundes Heranwachsen der Kitten gefördert werden. Sie werden unglaubliche Freude haben, wenn Sie die Kätzchen beim Toben, Spielen und Kuscheln beobachten dürfen. Bei zwei oder auch mehreren Katzen schaffen Sie sich Freiräume, denn diese Kätzchen sind nie allein, auch wenn Sie als Bezugsperson einmal etwas weniger Zeit haben sollten für Ihre Tiere.

Er hat noch keine Paten!

Klicken Sie hier für unsere Vermittlungsinformationen

%d Bloggern gefällt das: