Sahara -auf Pflegestelle-

Rasse: EKH

Alter: 2015/17

Geschlecht: weiblich

Kastriert: ja

Farbe: rot-weiß

Haltung: Freigang

Auf Pflegestelle

Die kuschelbedürftige und sich nach gaaaanz viel Liebe sehnende Sahara sucht IHR Zuhause.

Sahara wurde im März 2021 mit einer Wucherung am Auge gefunden. Daraufhin wurde die Wucherung am Auge operativ entfernt. Da Sahara zu dieser Zeit trächtig war, konnte sie ihre vier Babys in Ruhe im Tierheim gebären. Trotz ihrer Vorgeschichte, hat sie ihre kleinen Schätze liebevoll umsorgt und hat sogar noch drei verwaiste Pflegekinder aufgenommen, um die sie sich rührend gekümmert hat. Nach ihrer Kastration kam Sahara nun auf eine Pflegestelle, um sich von den Strapazen der letzten Monate zu erholen.

Für Sahara suchen wir eine liebevolle Familie oder Einzelpersonen, die ihr die Zeit schenken, die sie verdient, da sie sehr menschenbezogen ist. Daher kann Sahara auch sehr gerne als Einzelprinzessin vermittelt werden, die nach einer gewissen Eingewöhnungszeit wieder ihren Freilauf genießen sollte.

Sahara ist eine sehr redselige und verspielte Katze. Sie liebt es, Bällchen hinterherzurennen oder andere rumliegenden Spielsachen durch die Gegend zu werfen. Außerdem liebt sie das Kuscheln…Gesichtskuscheln steht bei ihr jeden Tag auf dem Programm. Dabei schnurrt sie so laut wie ein Rasenmäher. Auch kann man sie problemlos auf dem Arm tragen; dabei schmiegt sie sich mit ihrem Köpfchen an ihren Menschen.

Auf ihrer Pflegestelle lebt sie mit drei weiteren Katzen und einem Hund zusammen. Mit Katzen, die einen starken Charakter besitzen, kommt Sahara gut klar. Unsicherere bzw. vorsichtigere Katzen werden von ihr nicht so sehr akzeptiert. Der eher zurückhaltende Hund der Pflegefamilie wird von ihr akzeptiert.

Sie frisst sowohl Trocken- als auch Nassfutter. Beides verträgt sie sehr gut. Sie liebt es, ihr Nassfutter in Gesellschaft von Menschen zu fressen. Dann frisst sie, kommt kuscheln und frisst es dann weiter.

Aufgrund der entfernten Wucherung an ihrem Auge, sollten die Tränen regelmäßig weggewischt werden. Das klappt meistens sehr gut, während sie Trockenfutter frisst. Dann ist sie nämlich abgelenkt und bemerkt es nicht so sehr, dass ihre Tränchen abgewischt werden. Bezüglich der ehemaligen Wucherung können Sie sich gerne bei der Tierärztin des Tierheims informieren. Seit der Operation im März ist nichts mehr nachgewachsen. Jedoch sollte ihr Auge beobachtet werden. Dann können Sie sich mit uns in Kontakt setzen.

Wenn Sie an dieser absoluten kuscheligen Traumkatze Interesse haben, können Sie sie auf ihrer Pflegestelle besuchen. Wir stellen den Kontakt her.

Michael Christ ist Sahara´s Pate. Vielen Dank dafür!

Klicken Sie hier für unsere Vermittlungsinformationen

%d Bloggern gefällt das: