Im Gedenken an Max

Noch immer macht uns der tragische Unfalltod von unserem Praktikanten Max tief betroffen. Uns erreichte eine absolut herzliche Geste und wir möchten sie gern mit ihnen, liebe Leser, teilen.  

„Am 03. März ist bei uns in Mengsberg ein schreckliches Unglück passiert. Der Sohn von unseren Freunden ist bei einem Busunfall tragisch ums Leben gekommen. Er hat bei Ihnen im Tierheim ein Praktikum absolviert, ist bei Ihnen mit der Arbeit mit den Tieren aufgeblüht und war überglücklich, dass er Hund Luke seinen Namen geben durfte. Nach dem schrecklichen Unglück habe ich mit der Familie Billasch besprochen, dass wir anstatt Blumen oder Geld eine Spende in Andenken an Max Billasch für Luke an das Tierheim Alsfeld spenden. Mein Vater Klaus Hanke hat auch etwas dazugegeben. Wir haben uns jetzt entschlossen, ab dem 15. April 2021 per Dauerauftrag Ihr Tierheim mit mtl. 10 € zu unterstützen. Zum einen, weil Sie und Ihr Team eine wundervolle Arbeit mit den Tieren leisten und zum anderen auch Menschen dabei unterstützt (wie bei Max), die auch mal schüchtern sind, mit Tieren zu arbeiten und dabei selber aufzublühen. Seine Familie sagt, dass dies ganz im Sinne von Max wäre. Was passiert ist, ist einfach nur tragisch und in Worte nicht zu beschreiben. Die Familie Billasch ist sehr sehr tierlieb, haben selbst 2 Hunde aufgenommen und nach dem Tod von Max auch die Patenschaft für Luke übernommen. Viele Grüße Tatiana Treschanki mit der gesamten Familie und Klaus Hanke“

Wir möchten uns ganz, ganz herzlich für die Worte, die Spende und die Anteilnahme bedanken.  

%d Bloggern gefällt das: