Grüße von Sonja & Joy

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase kam dann doch schnell die Erkenntnis „Menschen sind ganz toll“ .
Zuerst hieß Sonja nur Kaggbratze aber inzwischen ist sie ein penetrantes Kuschelmonster was immer mehr zu lässt. Jedoch mit der Uhrzeit lesen, dass muss sie nochmals lernen. Ab 4.30 Uhr wird geschnurrt und solange an einem rum gearbeitet, bis das menschliche Wesen sich bewegt und frisches Futter bereit stellt.
Joy war am Anfang, als Sonja noch nicht zum Vorscheinen kam, die Beobachterin und ging einfach ihrer Nase lang und begutachtete erstmal ihre neue Umgebung, bevor sie irgend etwas betrat.
Dann fand Sie das Fenster, mit dem Blick auf die Hühner, spannender als sich mit Sonja auseinander zu setzen.
Stand jetzt: Die Beiden mochten sich nicht, aber spielen geht inzwischen. Auch das Schmusen Sonja mit Joy stößt bei Joy auf wenig Gegenliebe.
Aber was willste machen mit zwei Zicken im Haus.

Beste Entscheidung mit den beiden Rabauken.

%d Bloggern gefällt das: