Joy

Rasse: EKH

Alter: unb.

Geschlecht: weiblich

Kastriert: ja

Farbe: grau-getigert weiß

Haltung: Freigang

Joy kam tragend als Fundkatze zu uns und hat ihre Kinder bei uns bekommen.
Sie war eine wahre Powermama und hat ihre Kinder mit allen Mitteln verteidigt.
Ihre Kinder haben fast alle ein Zuhause gefunden.
Joy’s Entwicklung im Tierheim ist bemerkenswert.
Sie kam zu uns als „alles verscheuchende Power-Mama“ die uns nicht an ihre Kinder herangelassen hat.
Je älter die Kinder wurden desto zugänglicher wurde die hübsche Dame.
Mittlerweile sind Menschen sehr gerne gesehen. Sie ist mit Sicherheit keine Katze die einen sofort im Zimmer belagert, allerdings lässt sie es sich nicht nehmen sich miauend bemerkbar zu machen. Was nur so viel heißt wie :“Hallo, ich bin hier, kannst du mich streicheln?“.
Das Einzige was sie aufschrecken lässt sind laute Geräusche und hektische Bewegungen.
Verhält man sich ruhig und ausgeglichen, dann ist sie das auch.
Bei fremden Menschen ist sie ein wenig vorsichtiger, aber nichts was sich mit Leckereien nicht beheben lässt.
Sie isst lieber Trockenfutter als Nassfutter.
Mit ihren Artgenossen ist sie generell verträglich, solange diese akzeptieren das sie auch mal ihre Ruhe braucht.
Bislang hat sie nur mit jüngeren Katzen zusammengelebt, hier gab es nur wenig bis gar keine Reibungspunkte. Seit Kurzem sitz sie mit gleichaltrigen Katzen zusammen.
Hier ist auffällig das sie sich ein wenig mehr zurückzieht was allerdings auch der neuen Umgebung geschuldet ist.
In ihrem neuen Zuhause sollte kein Trubel herrschen, denn der verschreckt sie nur.
Nach Vergesellschaftung ist auch eine vorhandene Katze nicht auszuschließen.
Auch sollte sie ihren Freigang nach Eingewöhnung selbst bestimmen dürfen.

Sie möchten Joy kennenlernen?

Dann bitten wir Sie, in der aktuellen Situation eine Selbstauskunft auszufüllen und diese an folgende E-Mail Adresse zu senden: info@tierheim-alsfeld.de (die Selbstauskunft finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik „Katzen“ im Text) oder diese ausgefüllt zu einem vorher telefonisch vereinbarten Termin mitzubringen.

Bitte haben Sie bei der derzeitigen und besonderen Situation und Zeit mit der Coronapandemie und täglich etlichen Anfragen dafür Verständnis, dass wir, die vollständig ausgefüllte Selbstauskunft benötigen, denn die intensive Versorgung all unserer Schützlinge hat oberste Priorität!

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis! Wir melden uns dann zeitnah bei Ihnen.

Joy hat noch keine Paten.

Klicken Sie hier für unsere Vermittlungsinformationen

%d Bloggern gefällt das: