Tili, Teli und Til von Mama Tilja

Mama Tilja (grau getigert-weiß), Haltung: Freigang, ca. zwei Jahre alt

Tili (schildpatt), Geburtsdatum: 10.10.2020

Teli (schildpatt mit weißen Pfötchen), Geburtsdatum: 10.10.2020

Til (grau getigert-weiß), Geburtsdatum: 10.10.2020

Haltung: Wohnung oder Freigang

Die drei kleinen Katzenkinder und ihre Mama wurden in Homberg (Ohm) in einer aufwendigen Rettungsaktion gesichert, siehe ihre ausführliche Geschichte unten. Die drei Kinder haben ein Zuhause gefunden. Nun sucht Mama Tilja noch.

Mama Tilja ist eine wild geborene, herrenlose Katze und ist mit Menschen noch nicht vertraut. Da Tilja noch jünger ist, wir schätzen sie auf ca. zwei Jahre, könnte es mit viel Geduld und Liebe geschafft werden, dass sie sich ihren Menschen aufschließt.

Tili ist die Kleinste (die Lütte) von ihren Geschwistern und hatte keinen leichten Start. Mittlerweile holt sie auf und setzt sich beim Spielen auch schon bei ihren körperlich stärkeren Geschwistern durch. Wenn Tili etwas nicht passt, teilt sie uns dann durch ein Maunzen mit. Tili liebt die Menschennähe sehr und kuschelt sehr gerne. Kaum streichelt man sie, fängt sie an zu schnurren und ist glücklich!

Teli hat sich sehr gut entwickelt. Sie ist ein typisches Katzenkind, welches gerne ausgiebig mit ihre Geschwistern spielt und kuschelt. Wenn Teli nach dem Essen oder ausgiebigen Spielen müde ist, so liebt sie es, gekuschelt zu werden und auch Teli sucht die Menschennähe.

Til hat sich zu einem prächtigen jungen Katzenjungen entwickelt, der gerne ausgiebig und wild mit seinen Schwestern spielt. Er kann allerdings auch noch ein typisches kleines Babykätzchen sein, welches Liebe und Streicheleinheiten einfordert, das findet er auch ganz toll! 

Alle drei Katzenkinder verstehen sich prächtig und lieben es, gemeinsam zu spielen und zu kuscheln. Seit dem 26.10.20 befinden sie sich bei uns im Tierheim und werden aktuell noch 3x am Tag zugefüttert. Erst mit der Flasche und aktuell noch mit der Breispritze.

Tili, Teli und Til haben zwar ihre Mama Tilja, jedoch kann Tilja ihren Kindern leider nicht die Milchmengen schenken, die die Lütten benötigen. Aufgrund dieser zusätzlichen Handaufzucht sind diese drei Kinder sehr menschenbezogen. Sie wollen ausgiebig spielen, gekuschelt werden, aber brauchen auch zwischendurch ihre Ruhe.

Deshalb wünschen wir uns für diese besonderen Katzenkinder ein ruhiges Zuhause, wo viel Zeit vorhanden ist und wo sie zusammenbleiben dürfen, denn die kleine Familie liegt uns nach ihrem schweren Start sehr am Herzen!

Und vielleicht gibt es jemanden, der sich der scheuen Mutter Tilja in liebevoller Geduld annehmen möchte?

Das Schicksal dieser kleinen Familie hat Sie berührt und Sie haben Interesse?

Dann bitte wir Sie, in der aktuellen Situation eine Selbstauskunft auszufüllen und diese an folgende E-Mail Adresse zu senden: info@tierheim-alsfeld.de

Die Selbstauskunft finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik „Katzen“ im Text.

Bitte haben Sie bei der derzeitigen und besonderen Situation und Zeit mit der Coronapandemie und täglich etlichen Anfragen dafür Verständnis, dass wir, bevor Sie mit uns Kontakt aufnehmen, die vollständig ausgefüllte Selbstauskunft benötigen, denn die intensive Versorgung all unserer Schützlinge hat oberste Priorität!

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis! Wir melden uns zeitnah bei Ihnen.

Hier geht es zur Geschichte dieser kleinen Familie!

Klicken Sie hier für unsere Vermittlungsinformationen

%d Bloggern gefällt das: