Ein Nachmittag im Tierheim

Ein Nachmittag im Tierheim ist ein Nachmittag voller schöner und spannender Begegnungen.

Hier trifft man auf so viele verschiedene – aber alle auf ihre Art wundervolle und besondere Wesen – die man direkt ins Herz schließt.

Es sind ganz viele unterschiedliche Begegnungen; manche Hunde kommen direkt auf einen zu, sobald man die Tür des Geheges aufmacht und andere schauen einen lieber erstmal aus sicherer Entfernung an, manche werden dann aber nach einigen Minuten warm mit einem und andere mussten in der Vergangenheit schlimme Dinge erleben, von denen sie noch so verschreckt sind und die sie daran hindern Kontakt aufzunehmen, obwohl sie sicherlich auch gerne mal kuscheln wollen würden, wenn sie sich doch nur trauen würden.

Jedes Mal, wenn ich das Tierheim betrete, freue ich mich auf die vielen kleinen Wunder und gleichzeitig wird mir jedes Mal ein bisschen schwer ums Herz, weil ich weiß das dort so viele Tiere sind, die im Tierheim aufgenommen wurden, weil sie Schutz gebraucht haben und diesen davor nicht bekommen haben. Jedes Tier hat eine andere Geschichte und mich berühren alle Geschichten. Egal was für Geschichten ich höre, bin ich jedes Mal so unendlich dankbar, dass es das Tierheim Alsfeld gibt, die diese kleinen Wunder aufnehmen und aufpäppeln und ein neues Zuhause für sie suchen.

Egal ob mit den Hunden kuscheln, in den Freilauf gehen oder eine Runde spazieren gehen, es macht alles super viel Spaß. Und wenn ich das Tierheim verlasse bin ich jedes Mal froh da gewesen zu sein und von den Tieren einen wundervollen Nachmittag geschenkt bekommen zu haben.

%d Bloggern gefällt das: