Fedja

Alter: März 2020

Geschlecht: weiblich

Rasse: Mix

Fedja haben wir am 23.07.2020 von unserem Partnerverein Tierhilfe-Hoffnung übernommen.

Diese hübsche Junghündin hatte in Rumänien einen Unfall und dadurch resultierend in den Hinterläufen eine Gehbehinderung. Die Diagnostik in der Tierklinik ergab, dass durch den Unfall der 4. Lendenwirbel gebrochen wurde und unbehandelt verheilte. Zurück blieb die Gehbehinderung. Anfänglich mussten wir ihre Hinterbeine verbinden, weil sie diese auf dem Boden schleifen ließ, was Wunden an den Läufen zur Folge hatte. Mittlerweile brauchen wir das Verbinden nicht mehr. Unsere Fedja ist gewachsen und ihr Gangbild ist deutlich besser geworden. Zur Zeit führen wir eine  Physiotherapie durch, damit das Gangbild weiterhin Fortschritte machen kann. Hier würde der neue Besitzer auch professionell angeleitet werden. Durch ihre Einschränkung wird Fedja sicherlich kein Sporthund werden aber man könnte sie unter anderem durch Kopfarbeit gut auslasten.

Trotz des Bruches und der Gehbehinderung ist Fedja ein verspielter Junghund. Sie ist Sympathie bedingt verträglich mit anderen Hunden. Sie läuft gut an der Leine, hat aber nicht immer Lust dazu.

Fedja sollte an erfahrene Hundehalter vermittelt werden, da sie noch viel Erziehung braucht. Ganz wichtig ist hier der Besuch einer Hundeschule.

Lernen Sie Fedja nach telefonischer Terminvergabe ganz unverbindlich bei einem Besuch in unserem Tierheim kennen.

Sonja und Hans Rübsam sind Fedja´s Paten. Vielen Dank dafür!

Fedja macht mit ihren Betreuern Bewegungsübungen!

Klicken Sie hier für unsere Vermittlungsinformationen.

%d Bloggern gefällt das: