Muss DAS wirklich sein?

Aus aktuellem Anlass

Muss das wirklich sein?

Sich des eigenen Tieres oder des eines Angehörigen so zu entledigen?

Es war hoffentlich ein Wegbegleiter, ein Familienmitglied oder etwa nicht?

Ein wenig Verantwortung übernehmen für ein Lebewesen, das wäre das Mindeste.
Verantwortung für die Versorgung und den Verbleib eines Tieres, das sein Zuhause verliert, jetzt verloren hat.

Reicht es wirklich aus, das vielleicht einmal geliebte Tier vor unserem Tierheim abzustellen?
Ja, die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass es schnell in Sicherheit gebracht wird und in einer Notunterkunft seine Bleibe findet, aber ist das wirklich verantwortungsvoll?

Wir bitten alle Tierhalter, in Notsituationen mit den örtlichen Tierheimen ins Gespräch zu gehen, auch wenn es nicht immer einfach ist.
Lassen Sie Ihre Tiere nicht einfach alleine. Bedenken Sie, dass sich sehr viele Tierheime vorwiegend aus Spenden finanzieren.
Eine angemessene Abgabegebühr oder Patenschaft bei der Aufnahme Ihres Tieres in einem Tierheim sichert alle Tiere dort ab und nur mit Spenden und Gebühren kann der Betrieb aufrecht erhalten werden, zum Schutz der Tiere, die ihr Zuhause verloren haben.

Viele Tierheime bieten auch die Versorgung ihrer Lieblinge in einer Notzeit oder wenn das Tier nicht mit in den Urlaub genommen werden kann an.

Übernehmen Sie Verantwortung! Wir bitten Sie darum! Ein Aussetzen eines Tieres ist KEINE Option.
Wir melden jeden Aussatz der örtlichen Polizei, Presse und dem zuständigen Veterinäramt.

%d Bloggern gefällt das: