Zwei Früchtchen auf Besuch

Pampelmuse und Zitrönchen haben an Pfingsten einen Tag mal außerhalb des Tierheims verbracht. Die Familie schrieb uns hierzu ein paar Zeilen. Vielen Dank!

Wir hatten Pampelmuse und Zitrönchen heute am Pfingstmontag bei uns zu Hause im Garten. Auf die Idee kamen wir, als wir auf der Homepage Seite vom Tierheim lasen, dass eine Frau die 3 Rollihunde mit zu sich nach Hause nahm, da dachten wir, dass wir dies auch gern Hunden ermöglichen möchten.

Pampelmuse und Zitrönchen tobten, rannten, schnüffelten. Man sah es ihnen an, dass sie unheimlich viel Spaß hatten. Natürlich gab es auch ganz viel Streicheleinheiten. Beide Hündinnen waren sehr nett zu unserem großen Schweizer Sennenhund. Wir lieben Hunde – ob mit oder ohne Handicap.

Wir freuen uns wenn wir das Tierheim mit so einer Aktion unterstützen können. Es war ein toller Tag, den wir auf jedenfall schon bald wiederholen werden.

Ein neuer Besuchstag (Teil 2) – Die Familie berichtet

Es war wieder soweit. Pampelmuse und Zitrönchen verbrachten ein paar Stunden bei uns. Die Beiden erkundeten die Räume im Haus.

Pampelmuse sprang gleich voller Freude auf unser Sofa. Zitrönchen dagegen ging von Zimmer zu Zimmer und beschnupperte alle Ecken.

Beim nächsten Besuch erwartet die Beiden bei uns ein Wellnessprogramm. Vielleicht dürfen sie ja auch mal bei uns übernachten…

%d Bloggern gefällt das: