Emily

Geburtstag: ca. April 2018

Geschlecht: weiblich

Rasse: Mix

Emily wurde als Welpe in der Smeura, unserem Partnertierheim in Rumänien, abgegeben. Dort verbrachte die junge Hündin fast zwei Jahre, bis sie zu uns nach Alsfeld am 19.12.19 reisen durfte. Emily hat in ihrer Prägungsphase und auch danach nichts kennen gelernt und wenig Kontakt zu Menschen gehabt.

Die Trainingsstelle berichtet:

Als sie bei uns im Tierheim angekommen ist, war sie mit der ganzen Tierheimsituation überfordert. Wir entschieden uns, dass Emi zu uns auf Trainingsstelle kommt, damit wir ihr Schritt für Schritt zeigen können, was die Welt so zu bieten hat.

Emi ist seit ca. 21 Tagen bei uns und entwickelt sich sehr gut.

Bei manchen Dingen oder Situationen ist sie vorsichtig und zurückhaltend. In neuen Räumlichkeiten läuft sie zum Beispiel erst mal hektisch hin und her und benötigt eine gewisse Zeit, bis sie ihren Platz gefunden hat.

Das Geschirr und Halsband anzuziehen, findet sie auch noch nicht so toll und zieht sich da ab und zu auf ihren Platz zurück. Dann muss ich ihr das Geschirr dort anlegen. Danach ist es aber kein Problem mehr.

Wenn sie unsicher in einer Situation ist, geht sie auch schon mal zurück, bleibt stehen oder springt zur Seite. Mit Ruhe und Geduld kann man aber sehr gut mit Emi daran arbeiten. Sie ist eine intelligente, neugierige und junge Hündin, die Lust hat, die Welt zu entdecken.

Sie baut relativ schnell Vertrauen auf; dann ist sie auch verschmust und verspielt.

Spazierengehen macht Emi sehr gerne. Sie läuft auch schon gut an der Leine sowie der Schleppleine.

Im Auto verhält sich Emi ruhig, bei längeren Fahrten erbricht sie leider. Daran arbeiten wir weiter.

Emi ist stubenrein und kann auch schon stundenweise alleine bleiben.

Sie lebt mit einer weiteren Hündin bei uns im Haus. Beim Spazierengehen versteht sie sich gut mit unserer Hündin. Im Haus verteidigt Emi ihr gegenüber aber Futter, Wasser, Spielzeug, ihren Platz etc. Das macht Emi NUR bei anderen Hunden, wir Menschen können immer zu ihr und ihr auch alles abnehmen oder sie anfassen, wenn sie am Fressen ist.

Emi kann als Einzelhund vermittelt werden. Ihre neue Familie sollte Zeit, Lust und Geduld haben, ihr Schritt für Schritt die schönen Seiten des Lebens zu zeigen. Auch wird Emi am Anfang ihre Zeit brauchen, um Vertrauen aufzubauen. Sie hat sich bei uns die erste Zeit in ihr Körbchen zurückgezogen. Wenn man sie lässt, kommt sie irgendwann ganz von alleine zu einem und sucht den Kontakt. Sie genießt es, gestreichelt zu werden und zu schmusen; braucht jedoch bei fremden Menschen einen Moment, bis sie sich traut.

Emi hat Lust zu lernen und lernt sehr schnell. Sie testet aber auch ihre Grenzen aus. Mit liebevoller Konsequenz kommt man bei Emi gut weiter.

Wenn Sie Lust haben Emily kennenzulernen, melden Sie sich ganz unverbindlich im Tierheim Alsfeld. Sie erhalten dort die Kontaktdaten der Trainingsstelle.

Emily hat ein neues Zuhause in Willingshausen gefunden.
Vielen Dank der Patin Gabriele Kleber!

Klicken Sie hier für unsere Vermittlungsinformationen

%d Bloggern gefällt das: