Leo

Geburtstag: ca.2016

Geschlecht: Rüde

Rasse: Mischling

Seine ehemalige Pflegestelle berichtet hier von Leo:

Leo ist ein ca. 3-jähriger Mischlingsrüde. Er ist geimpft, gechipt und kastriert.

Leo musste leider seine Familie verlassen, weil er in dieser mehrfach geschnappt hat und so kein Vertrauen mehr vorhanden war. Bei mir in Pension war er jetzt von Dezember 2018 bis Juni.

Leo ist ein eher unsicherer, aber kein ängstlicher Hund, der neuen Menschen erstmal nicht richtig vertrauen kann. Er benötigt eine klare, strukturierte und konsequente Führung. Bei mir zeigte sich Leo als komplett problemlos. 

Falls er keine klare Führung von seinem Menschen bekommt testet er stark aus. Versucht die Menschen zu stellen und zu kontrollieren. Ist in dieser Hinsicht aber alles geklärt, hat man einen sehr liebevollen, verschmusten und verspielten Begleiter. 

Leo will von fremden Menschen erstmal nicht unbedingt angefasst werden, weil er dies einfach nicht richtig einschätzen kann. Aus diesem Grund sollte er in einen ruhigeren Haushalt, in dem nicht zu viele Menschen ein- und ausgehen.

Zu kleinen Kindern sollte er nicht vermittelt werden.

Leo wird nur zu mindestens einem zweiten Hund vermittelt. Er ist super verträglich mit anderen Hunden, egal ob mit Rüden oder Hündinnen. Er spielt mit anderen gerne und ausgiebig und orientiert sich stark an ihnen. Er kommt auch in großen Hundegruppen super zurecht und fühlt sich da sehr wohl.

Leo hat eine gute Grunderziehung genossen und beherrscht die üblichen Kommandos ohne Probleme. Genauso ist er natürlich stubenrein und macht im Haus auch nichts kaputt. 

Leo ist ein agiler Hund, der gerne lange Spaziergänge mit seiner Familie macht. Er wäre auch für alle möglichen Hundesportarten geeignet. Er hat aber auch keine Probleme mit einem Tag auf der Couch.

Leo ist im Garten leicht territorial und bellt dann schon mal sehr gerne um sein Grundstück zu verteidigen. Ist dabei aber nicht aggressiv.

Ob Leo mit Katzen verträglich ist wissen wir leider nicht, wir schätzen aber, dass er sie jagen würde und raten daher von einer Vergesellschaftung ab.

Am besten findet er große und dominante Hunde. Hier war er mit den Herdenschützern richtig dicke und hat sehr ausgiebig mit diesen gespielt. Ich hatte ihn auch 2x mit im Urlaub, am Strand flitzen fand er Weltklasse. Er ist allgemein für alle Abenteurer zu haben.

Tamara Johanik und Holger Krüger sind Leo´s Paten. Vielen Dank dafür!

%d Bloggern gefällt das: