Freie Fahrt für Kater Pepino

Und wieder ein tolles, unkompliziertes Beispiel für ehrenamtliches Engagement im tierischen Bereich.

Frau Thuns von der Johanniter Rettungshundestaffel, hat einen Teil ihrer Freizeit an den verunfallten Kater Pepino gespendet.
Er musste zur Röntgenkontrolle gefahren werden, um den Heilungsprozeß beurteilen zu können. Auch an die anderen ehrenamtlichen Fahrer, die sich spontan bereit erklärt haben zu helfen ein großes Danke, denn gerade Fahrten sind für uns eine Erleichterung, wenn diese abgenommen werden können.

Vielen, vielen herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer!!!
Ohne Sie geht es nicht.

%d Bloggern gefällt das: