Stolzer Emir

Unbemerkt und still ist er gegangen. 

Am Abend zuvor war Emir noch mit seinem Lieblingsmenschen Celina unterwegs, im Bach plantschen und Passanten mit seiner wunderschönen und ehrlichen Art beeindrucken. Alles schien gut zu sein. 

Am nächsten Morgen lag der große Schäferhund leblos in seinem Bettchen, es wirkte fast friedlich. 

Ein unfassbarer Moment für die betreuenden Menschen, unerwartet und schockierend.

Emir hat nie klein bei gegeben, hat sich immer wieder seinen schmerzenden Schicksalsschlägen gestellt, ein Kämpfer, der sich nie aufgab. Er kam damals als „nicht einfacher“ Pensionshund zu uns, geplant nur für wenige Tage. Nach Hause abgeholt wurde er nie mehr, sein Herrchen war aus uns unbekannten Gründen verstorben. Mit Hilfe der Polizei und Hundeschulen fanden wir heraus, dass Emir bereits als junger Hund ein neues, Schäferhund-gerechtes Zuhause suchte. Er wurde vorgestellt, angesehen, getestet, jedoch schien Emir nicht geeignet. Dieser lernbegierige, so ehrliche Hund hatte niemals eine gerechte Chance, eine Aufgabe zu übernehmen. Ein Schäferhund möchte lernen und ausgelastet werden und möchte für seine Familie alles geben. Es ist sehr schwer, für einen Schäferhund verantwortungsvolle und kompetente Familien zu finden.

Emir hat seinen Kampf um ein besseres Leben außerhalb unseres Tierheimes verloren. Aber auch hier hat er seine Ersatzfamilie, seine Menschen, voll akzeptiert und geliebt.

Ein unglaublich toller Hund ist von uns gegangen. Eines der traurigsten Schicksale eines Tieres ist es, chancenlos im Tierheim sterben zu müssen.

Emir, in unseren Herzen lebst Du weiter, Du wirst immer unser stolzer, so sensibler und wunderschöner Schäferhund sein.

%d Bloggern gefällt das: