Brave – ein Ausnahmekater

Es gibt Tiere bei uns im Tierheim, die begleiten einen über eine länger Zeit und hinterlassen durch ihre Art und ihre Besonderheiten tiefe Spuren.

Zu so einem Ausnahmecharakter gehörte unser Brave. Brave kam mit schlimmen Kopfwunden zu uns und nach vielen Tests kam leider auch noch heraus, dass er FiV positiv war. Er musste ständig zu unserer Tierärztin um den Verband gewechselt zu bekommen und auf diese täglichen Besuche freute er sich schon jeden Tag aufs Neue. Also wurde dies zum Ritual. Auch wenn er nicht zu einer Untersuchung musste, er bestand auf seinen täglichen Transport in den Tierarztraum. Und dann war ER dort der Chef.

Im Sommer bekam er tagsüber einen großen Hundeauslauf, wo er näher am Geschehen sein konnte und dann kam der Zeitpunkt, wo er in den Pavillon ziehen konnte und so einen kleinen Freigangsbereich mit hinzu bekam. Aber so richtige wollte ihm niemand ein Zuhause schenken…

…. doch dann kam der Tag. Der große Tag! Es wurde sich gezielt nach Kater Brave erkundigt, eine Selbstauskunft wurde ausgefüllt und ein langes, intensives Gespräch geführt. Dann kam der Satz: „Ja, wir möchten Brave ein Zuhause geben!“. Der Tag der Tage für Brave rückte näher und dann war er schließlich da. Brave durfte am 15.3.19 aus dem Tierheim ausziehen. Doch vorher durfte er noch einen letzten Spaziergang im Tierheim genießen.

Wir wünschen Brave und seiner neuen Familie alles Gute für die Zukunft. Ein bisschen leerer ist es ohne die ständigen Besuche und Chef-Spielchen von Brave schon, aber die Freude, dass er endlich ein Zuhause bekommen hat überwiegt natürlich.

Chefchen – alles Gute für dich!

%d Bloggern gefällt das: