Einblick in Zimmer 7

Wir möchten Ihnen gerne mal einen kurzen Einblick in eines unserer Katzenzimmer ermöglichen. Hier kommt Zimmer 7. In diesem Zimmer leben viele „scheue“ Katzen. Diese Katzen brauchen einfach in ihrem neuen Zuhause Geduld, Zeit und ihre ständigen Bezugspersonen und können sich dadurch zu wundervollen Weggefährten entwickeln. Wenn Sie, liebe Besucher, zu unseren Öffnungszeiten in die Zimmer der „scheueren Katzen“ gehen, dann sehen Sie oft die Katzen nicht, sind ängstlich in Höhlen versteckt oder nehmen Reißaus, weil Sie sie einfach zum ersten Mal sehen und ihre Zeit benötigen um heraus zu kommen. Meist dauert diese Zeit aber länger, als Sie in den Zimmer verweilen.

In diesem Video gewähre ich, Corinna Hoser, Ihnen einen Einblick in meine Arbeit als „Katzenflüsterin“, wenn die Tore schließen und es im Tierheim ruhig wird. Denn sobald jmd. Bekanntes kommt, zeigen die „Scheuen“ ihre entspanntere Seite und der Vertrauensaufbau in den Menschen kann beginnen. Und die Liebe und das Vertrauen, was man von diesen Katzen bekommt, denen man die Zeit gegeben hat, sich im neuen Zuhause zu entfalten, anzukommen und das Vertrauen in einen aufzubauen, ist sooo viel wert und stärkt die Bindung enorm. Dies bestätigen uns auch die vielen neuen, glücklichen Besitzer, die sich dazu entschlossen haben, den scheueren Katzen eine Chance zu geben und nun Kuschelmonster an ihrer Seite haben.

Aber genug geschrieben. Hier kommen: Ben, Bea, Bess, Mimmi, Kyra, Julian, Britta, Abbey, Irmgard und Inka (weitere Videos von ihnen finden Sie in deren eigenen Beiträgen). Hier versammeln sie sich z.B. dann alle in der Mitte und dann gibt es Leckereien, Spiel, Spaß und erste Berührungen. Es braucht eben alles seine Zeit! Viel Spaß beim Anschauen.

Das Erfreuliche: Seit dem Beitrag durften Ben, Julian und Kyra ausziehen.

%d Bloggern gefällt das: