Fräd (Teddi) – Notfall

 

Der blinde Kater

„Großer“, wird er auf seiner Pflegestelle immer liebevoll gerufen, schnell stellen sich seine Ohren auf und er macht sich auf sanften Pfoten auf den Weg.
Kater Fräd wurde als Fundtier bei uns im Tierheim abgegeben, schnell stellte sich heraus, dass er blind ist und auch schon älter zu sein scheint.
Fräd kommt mit seinem fehlenden Augenlicht gut zurecht, auf seiner Pflegestelle konnte seine Entwicklung gut beobachtet werden.
Was er erlebt hat und wie lange er schon aus welchen Gründen blind ist, wissen wir leider nicht.
Seine anfänglichen Schwierigkeiten sind schnell verflogen, er kennt sich mittlerweile im Haus gut aus, findet seine Wege und kann sich gut orientieren.
Er folgt seiner Landkarte im Kopf und kann diese gut lesen.
Auf eine freundliche und ihm bekannte Stimme reagiert er positiv und sucht die menschliche Nähe, er zeigt aber auch, wenn er gerne wieder etwas Distanz aufbauen möchte.
Wir wünschen uns für Fräd ein verständnisvolles und ruhiges Zuhause, gerne ohne andere Tiere oder mit ebenfalls ruhigen Zeitgenossen.
Bitte geben Sie diesem gehandicapten, blinden Kater eine Chance, er hat es so sehr verdient.
Bitte helfen Sie ihm!

Wenn Sie weitere Fragen haben, dann rufen Sie ihm Tierheim an unter 06631-2800

Gabriele Köhler ist Fräds Patin. Vielen Dank dafür!

%d Bloggern gefällt das: