Gregor -auf Pflegestelle-

 

Geburtsdatum: ca. August 2016

Geschlecht: männlich

Rasse: Schäferhund-Mix

 

Gregor entwickelt sich gut, siehe Update am Ende des Textes!

 

Der wunderschöne Mischlingsrüde Gregor kommt ursprünglich aus Rumänien und sitzt derzeit in einer unserer Hundegruppen, in dieser er sich auch sehr gut zurecht findet.

Momentan ist er noch recht unerfahren an der Leine und schreckhaft in fremder Umgebung.
Gregor muss noch viel kennen lernen. Bei sicherer und selbstbewusster Führung schafft er es auch schnell sich zu orientieren und folgt sehr gut. Mitleid ist an dieser Stelle absolut falsch und verunsichert den jungen Mann nur noch mehr. Eine leitende Person in dessen Nähe er sich sicher fühlen kann ist nötig. Lange warten und gutes Zureden mag für viele Menschen, dem Hund gegenüber, die nettere Variante sein, vermittelt ihm aber den Eindruck es stimme etwas nicht und er habe zurecht Angst. Hierbei macht Gregor keine Fortschritte. Mit Konsequenz jedoch kommt man mit ihm schnell ans Ziel.
Gregor lernt immer mehr dazu und merkt wie schön die Welt sein kann und nicht immer nur Böses hinter jeder Ecke auf ihn lauert.

Wir hoffen Jemand gibt ihm eine Chance, denn auch er hat es verdient die schönen Momente im Leben genießen zu dürfen.

Mit anderen Hunden ist Gregor sehr gut verträglich und würde sich sicher auch über einen souveränen Ersthund freuen, der ihn ein bisschen beim lernen unterstützt.

Er lebt auf einer Pflegestelle zu der wir gern den Kontakt, bei Interesse, herstellen können!

 

Hier ein kleines Update zu Gregor:

Gregor ist ein verschmuster, neugieriger, verspielter und aktiver Hund, der zeitweise in seiner Angst gefangen ist.

Spazieren gehen findet Gregor super, vorallem im Wald hat er viel Spaß. Er geht gut an der Leine, wenn er etwas nicht kennt oder verunsichert ist, zieht er etwas, damit er schnell an der Situation vorbei kommt. Er lässt sich aber gut lenken, auch wenn man dabei stehen bleibt, hält er es aus und versucht nicht zu flüchten.

Im Haus verunsichern ihn unbekannte Geräusche, er zieht sich dann in sein Körbchen zurück, kommt aber schnell wieder aus diesem heraus.

Er endeckt jeden Tag die Welt ein bisschen mehr, wobei er sich an unserer Hündin oder an uns orientiert. Er geht auch ohne Probleme alleine ohne andere Hunde spazieren. Gregor fasst sehr schnell vertrauen, womit man super mit ihm arbeiten kann.

Er ist stubenrein, kann stundenweise alleine bleiben und er versteht sich mit allen Artgenossen.

Ab dieser Woche üben wir das Autofahren.

 

LG Gregor und Famile 🙂

 

Angela Skalitzki-Kaiser ist Gregors Patin. Vielen Dank dafür!

%d Bloggern gefällt das: