Condor

 

 

Geschlecht: männlich

Geburtstag: ca. Februar 2016

Rasse: Schäferhund-Mix

Handicap: amputiertes Hinterbein

 

Der Rüde mit dem ,“fuchsigen“ Gesicht stammt ursprünglich aus Rumänien und hofft nun auf ein neues Zuhause.
Condor ist ein sehr freundlicher Hund, der bei Menschen, die er kennt zu einer richtigen Schmusebacke mutiert und gar nicht mehr genug vom Knuddeln bekommen kann. Er lebt bei uns in einer großen Hundegruppe und zeigt sich dort als verträglicher und verspielter Hund. Leider hat Condor ein Hinterbein verloren und muss sein Leben nun auf drei Beinen bestreitet. Der junge Rüde sieht das aber alles eher gelassen und wenn man ihn mit seinen Hundefreunden durch den Auslauf toben sieht, merkt man gar nicht das ihm ein Bein fehlt.
Das Gassi gehen haben wir auch schon mit ihm geübt, er hat diese Hürde sehr gut gemeistert und ist mittlerweile ein sehr beliebter Begleiter der ehrenamtlichen Gassigänger.
Für Condor suchen wir möglichst ein ebenerdiges Zuhause. Gerne mit Kindern und einem schon vorhandenen Hund (ist aber kein muss).

Er hatte für kurze Zeit ein Zuhause gefunden und seine ehemalige Besitzerin beschreibt ihn wie folgt:

Condor hat zusammen mit mir und meinem 8 Jahre alten Sohn in einer Mietwohnung im 1 Stockwerke gelebt. Also Treppen sind, wenn es nicht zu viele sind, kein Problem für ihn. Auch mit dem alleine bleiben hat es gut geklappt. 5-7 Stunden wartet Condor ohne Blödsinn zu machen. Er ist generell in der Wohnung sehr ruhig. Draußen rennt er sehr gerne über Wiesen und Felder. Er war sehr gut abrufbar bei mir. Mit anderen Hunden ist es so eine Sache. Er ist da oft unsicher und ängstlich und hat Schutz bei mir gesucht. Condor ist sehr verspielt und er lernt sehr schnell. Mit Frauen kommt er besser zurecht als mit Männern. Wir haben ihn meistens Conny gerufen und nur im Ernstfall Condor.

Katja Stumpf ist Condors Patin. Vielen Dank dafür!

%d Bloggern gefällt das: