Grüße von Vera

Liebe Menschen und Tiere vom Tierheim Alsfeld,
heute will ich euch einen besonderen Gruß senden: heute ist mein 13. Geburtstag! Das ist ein tolles Ereignis!
Es gab viele besondere Leckerlis, das fand ich vor allem gut. Es ist es großartig, dass ich diesen Tag erlebe!
Aber mal der Reihe nach… Mit 11 Jahren wurde ich ja bei euch abgegeben und hatte schon so meine körperlichen und psychischen Wehwehchen. 
Als alter, kranker Rotti, in Hessen bin ich auch noch ein „Listenhund“, waren meine Chancen vermittelt zu werden, schon sehr schlecht.
 Aber ihr Menschen habt euch sehr viel Mühe gegeben, für mich ein Rudel zu finden. Und nach einem Jahr hatte es geklappt! 
Am 4. Juni 2016 wurde ich hier nach Dresden geholt. Ich habe jetzt ein schönes Zuhause.
 Über meine ersten Wochen im neuen Heim habt ja sogar in euren Report 1/2017 berichtet.
Im September kam die furchtbare Diagnose: ich hatte einen handballgroßen Milztumor im Bauch.
 Wegen meiner Mammatumore und meinen Herzproblemen hatte ein Tierarzt in der Tierklinik, wo ich zur Diagnose war,
von einer OP abgeraten und mir noch max. einige wenige Wochen Lebenszeit vorausgesagt. Aber mein toller „Haus“-Tierarzt hat eine OP gewagt.
Diese dauerte lange und war sehr kompliziert. Aber er hat es geschafft, die OP war gelungen. So konnte ich Weihnachten mit der Familie feiern.
Alle waren glücklich.
Frauchens nächstes Ziel hieß: nun wollen wir meinen Geburtstag zusammen erleben! Anfang März kam die nächste Katastrophe.
 Ich hatte ein ganz schlimmes Lungenödem, bekam kaum noch Luft, habe nicht mehr gefressen und konnte nur noch wenige Schritte laufen.
Ich habe beinahe täglich Spritzen bekommen, so dass ich beim Tierarzt auch gar nicht mehr so zickig bin. Da kenne ich mich jetzt nämlich aus!
Wieder hat es unser Superarzt geschafft, dass ich mich erholt habe. Karfreitag bin ich nun leider die Kellertreppe herunter gefallen
 und habe jetzt ziemliche Probleme mit meinen Hinterpfoten beim Laufen. Das ist schon ein Mist.
Trotz aller gesundheitlichen Widrigkeiten habe ich es geschafft und bin heute 13 Jahre alt geworden.
Für einen Rotti ist das ein stolzes Alter, sagen alle. Eigentlich bin ich ziemlich lebenslustig und möchte noch recht lange 
mein Paradies genießen. Ich werde geliebt, bestens versorgt, gehe zweimal am Tag ins Grüne und so oft ich will in meinen Garten.
Frauchen und Herrchen liebe ich sehr und vertraue ihnen vollkommen. Ich bin ein glücklicher Hund. Unser nächstes Ziel ist jetzt der 4. Juni,
 da bin ich dann ein ganzes Jahr hier. Vielleicht werde ich ja auch 14 Jahre alt!
Ich sage euch Menschen im Tierheim Alsfeld ein herzliches Dankeschön, dass ihr mir diesen schönen Lebensabend ermöglicht habt.
Und euch Tieren dort wünsche ich auch ein wunderbares Zuhause.
Liebe Grüße aus Dresden sendet eure Vera
(19.4.17)
%d Bloggern gefällt das: