Rollo

 

Rasse: EKH

Alter: * ca. 2008 – 2011

Geschlecht: männlich

Farbe: schwarz-weiß

Haltung: Wohnung / gesicherter Freigang

 

 

 

Update: 27.04.2016   Rollo durfte in die Arche KaNaum einziehen. Wir freuen uns sehr, dass Rollo dort mit Gleichgesinnten und viel mehr Raum leben darf, bis er das entgültige Zuhause mit SEINEN Menschen gefunden hat.

 

Rollo wurde in Homberg/Ohm gefunden und zu uns gebracht. Der liebe und absolut verschmuste Kater Rollo wurde bei uns FIV pos getestet und sucht nun ein liebevolles Zuhause bei Menschen, die ihn so nehmen wie er ist. Er braucht einen gesicherten Auslauf, denn er sehnt sich sehr danach, wieder ein Stück Natur unter die Pfötchen zu bekommen. Der große Schmuser braucht sein tägliches Verwöhnprogramm. Bei uns im Tierheim bekommt er leider nicht die Aufmerksamkeit, die er benötigt. Von seinem Balkon aus begrüßt er die Tierheimbesucher schon am Eingang mit seinem lauten Stimmchen. Wenn er in seinen Streichel-Schmuse-Wahn verfällt, dann geht er manchmal wie ein kleines Böckchen in die Luft und es kann auch mal vorkommen, dass dann sein Temperament mit ihm durch geht. Er begrüßt jeden, der ihn besucht mit Freude und Offenheit. Wenn er seine Ruhe haben möchte, dann sollte man dies respektieren. Er weiß eben, was er will und genau das macht ihn so zauberhaft.

 

Kurzinfo zu FIV:

Das FIV Virus löst bei Katzen eine Immunschwächekrankheit aus, die umgangssprachlich als Katzen-Aids bezeichnet wird, da sie der Erkrankung Aids beim Menschen stark ähnelt. Menschen und andere Tierarten können sich jedoch NICHT damit anstecken. FIV Katzen können auch sehr alt werden. FIV bedeutet nicht, dass die betroffenen Tiere abgekapselt gehalten werden müssen. Auch FIV Katzen haben ein Recht auf Leben und auf ein eigenes liebevolles Zuhause.
Generell wird eher empfohlen FIV-Katzen nicht in den ungeschützten Freigang zu lassen. Vorrangig um sie selbst zu schützen. Hier bietet sich ein geschützter Garten/ Grundstück an. Jede Verletzung und jede Infektion, die ihnen im ungeschützten  Freigang begegnen kann, schwächt die Immunabwehr.
Übertragen wird das Virus in erster Linie durch Bissverletzungen. Zu erwähnen ist also von daher, dass eine Ansteckung  beim friedlichen Zusammenleben von Gesunden und FIV Katzen, sehr unwahrscheinlich ist.
Bei weiteren Fragen oder Interesse bitte unter der 06631/ 73968 oder 06631/2800 melden.

%d Bloggern gefällt das: