Grüße von Lotta (ehemals Gypsy)

Hallo liebes Tierheim-Team, hier ist die Gypsy.

Wobei ich jetzt Lotta heiße.Ich wollte mich mal melden und Bescheid sagen, dass ich gut angekommen bin.

Seit letztem Freitag bin ich jetzt in meinem neuen zu Hause und das ist ganz schön aufregend hier.

Ich bekomme ganz viel tolles, frisches Grün zu fressen und kann ganz viel in der Käfigwanne in meinem Gehege buddeln. Außerdem kommen meine neuen zweibeinigen Versorger regelmäßig bei mir vorbei und kümmern sich um mich.

Da bin ich immer ganz schön aufgeregt, wenn die ins Zimmer kommen und laufe ganz hektisch und brummend am Gehegegitter lang, bis mich endlich jemand streichelt. Zum Glück können sie das richtig gut und nehmen mich dabei auch nicht hoch. Noch aufregender ist das, wenn sie zu mir ins Gehege kommen, um zum Beispiel das Heu auszutauschen, dann brumme ich sie auch immer an und laufe um ihre Füße oder Hände herum.

Da weiß ich immer gar nicht, wo hin mit mir, weil ich mich so freue. Am allerbesten finde ich aber, dass ich Freitagmittag endlich meinen neuen Kaninchenfreund kennen lernen kann. Da bin ich schon ganz ungeduldig, aber die beiden Futterbringer wollten mich erst in Ruhe ankommen lassen und mich ein bisschen kennenlernen, bevor wir das Kennenlernen wagen.  Außerdem wollten sie vorher noch mit mir zum Tierarzt und mich impfen lassen und damit sie sicher wissen, dass ich auch gesund bin.

Heute Morgen sind wir hingefahren und ich hatte ganz schön Angst. Erst mussten mich meine Futterbringer hochnehmen und dann auch noch die neue Tierärztin. Ich hab schön gestrampelt, um mich zu befreien. Zweimal hat das auch geklappt, aber blöderweise bin ich aus Versehen in die offene Transportbox gesprungen und wurde gleich wieder hochgenommen. Jetzt bin ich aber echt froh, dass wir da waren. Die Tierärztin hat nämlich festgestellt, dass ich ein bisschen zu dünn bin. Durch mein dickes, plüschiges Fell sieht man das aber gar nicht und merkt das auch beim Anfassen gar nicht direkt. Und meine Kotprobe hat vermehrt Hefen gezeigt, die behalten wir jetzt gut im Auge.Das allerschlimmste waren aber die Zähne auf meiner linken Kieferseite. Bei einem war die Wurzel ganz kaputt und eitrig und der Zahn war auch schon ganz, ganz locker und ist fast von alleine rausgefallen. Den musste die Tierärztin mir ziehen und ein anderer Zahn wackelt auch. An den beiden anderen Zähnen, die festsitzen sind Spitzen dran und ich hab auch schon ein kleines Loch in der Wange. Wenn das noch ein bisschen größer geworden wäre, dann hätte ich mir eine Vene verletzt und hätte dann vom Eiter der kaputten Wurzel vermutlich eine Blutvergiftung gekriegt. Das wir jetzt da waren, hat mir wahrscheinlich das Leben gerettet, hat die Tierärztin gesagt. Da bin ich richtig froh, dass das nochmal gut gegangen ist.  In drei Wochen müssen wir nochmal zur Kontrolle hin, aber das schaffen wir jetzt auch.

Als Grund für meine Zahnprobleme vermuten wir falsches Futter. Ich soll lieber keine Pellets mehr kriegen, hat die Tierärztin gesagt, sondern nur noch Grünfutter und vor allem auch ganz viel Heu. Das ist für mich und meine Zähne gesünder und dann mahlen sich die Zahnspitzen auch hoffentlich von alleine ab und ich hab damit keine Probleme mehr. Für meine Artgenossen, die euch vielleicht irgendwann besuchen kommen, wünsche ich mir, dass ihnen nicht auch sowas passiert. Vielleicht könnt ihr darauf achten, dass sie sich für Kaninchen ganz besonders gesund ernähren und noch mehr darauf achten, wie ihre Zähne aussehen? Das tut nämlich auch ganz schön weh und ist echt nicht toll. Und vielleicht impft ihr sie sogar, falls die Vorbesitzer das nicht gemacht haben? RHD und Myxomatose sind nämlich auch echt nicht witzig, habe ich gehört und das wäre ja ziemlich blöd, wenn das dann doch mal in die Räume eingeschleppt wird durch irgendein Insekt oder ein anderes Tier. Gerade, wenn auch regelmäßiger Pensionskaninchen da sind, ist das bestimmt für alle sicherer. Ich melde mich bald wieder, wenn ich den Theo kennengelernt und wenn ich weiß, wie der so drauf ist. Dann weiß ich vielleicht auch schon, wie es mit meinen Zähnen weiter geht.

Bis dahin ganz viele liebe Grüße Eure Lotta

 

 

%d Bloggern gefällt das: