«

»

Rosalino und Räuber

 

Rasse: EKH

Alter: * April 2015

Geschlecht: Beide männlich

Haltung: Freigang

 

 

 

Hallo, wir sind Räuber und Rosalino

Dürfen wir uns kurz vorstellen?
Wir sind zwei wunderschöne Kater, mit einer braun getigerten und einer grau getigert-weißen Fellzeichnung. Unsere Mama hat uns im Frühjahr dieses Jahres zur Welt gebracht. Die Menschen gehen so von Mai aus, daher befinden wir uns nun schon in der Pubertät und haben das Kindergartenalter hinter uns gelassen.
Bislang leben wir immer noch auf einer Pflegestelle und das, obwohl wir soooo lieb und schmusig sind und unsere Pflegeeltern immer mit ganz lautem Schnurren belohnen wenn es Schmuseeinheiten gibt.
Am liebsten kuscheln wir unter der Bettdecke oder auf den Beinen unserer Pflegemama, wenn sie es sich abends vor dem Ofen gemütlich gemacht hat. Oder wir rasen gerne durchs Haus und mischen alle anderen Katzen auf. Besonders die Perserkatzen haben es uns angetan. Die kann man so schön ärgern und sie merken es noch nicht mal.
Vor Kurzem hatten wir eine Begegnung der besonderen Art. Erst waren wir ganz schön erschrocken über ein so großes weißes Wollknäuel was sich „Hund“ nannte.
Nach längerer Beobachtung haben wir aber gemerkt, dass der gar nichts von uns wollte und so hatten wir Gelegenheit, ihn auch mal aus der Nähe zu betrachten. Wir fanden ihn so toll, dass wir uns vorstellen können auch mit diesen Wollknäulen in einem Haushalt zusammen zu leben.
Unsere Pflegestelle finden wir übrigens zwar absolut klasse, aber wir möchten nun endlich unser eigenes Reich haben und alles erkunden dürfen! Gerade unsere „großen Artgenossen“ hier dürfen zu einer Tür hinaus gehen, die wir immer vor der Nase zugemacht bekommen. Pflegemama spricht immer von „Freigang“ und das wir auch einmal diesen Freigang bekommen werden, aber hier sei es zu gefährlich für uns. Wir hören die Menschen immer von einer „Hauptstraße“ sprechen, an der wir alle wohnen würden. Hm, da darf man wohl nur als volljährige Katze hin.
Deshalb arbeiten wir nun darauf hin, ganz schnell volljährig zu werden, damit wir raus können. Aber die Zeit – bis es soweit ist – möchten wir gerne in unserem eigenen, neuen Zuhause verbringen.
Möchtet ihr unsere neuen Dosenöffner sein? Uns ein Zuhause schenken, in dem wir uns verwöhnen lassen können und auch endlich irgendwann diesen Freigang bekommen dürfen?
Wenn ihr uns kennenlernen wollt, ruft uns bitte an! Unsere Pflegeeltern nehmen die Anrufe für uns unter 06675-918333 entgegen.
Wir freuen uns schon auf neue Abenteuer und viele Schmuseeinheiten mit unserer zukünftigen Familie!

Rosalino und Räuber haben ein neues Zuhause in Bannerod gefunden.